Archiv

Suchergebnisse (466)
Auflistung nach: Jahr | Titel
  • Die befragte Reform. Neue Kulturpolitik in Ost und West

    Laufzeit: im Jahr 1995

    Die Reformbewegungen der 70er Jahre haben auch die Kulturpolitik erfaßt und in den 70er und 80er Jahren zu einer sogenannten Neuen Kulturpolitik mit spezifischen Zielsetzungen geführt, die seit der deutschen Vereinigung die kommunale Kulturpolitik auch in den neuen Bundesländern prägen.

  • Neue Armut-Handlungsansätze der Kommunen

    Laufzeit: im Jahr 1995

    In einer Kurzstudie wurden die in der Armutsforschung relevanten Ansätze dargestellt, vorhandene Armuts- und Sozialbereiche der Städte ausgewertet und die kommunalen Ansätze der Armutsbekämpfung, vor allem im Arbeitsmarkt und im Wohnbereich, exemplarisch erfaßt und Beispiele "erfolgreicher" Maßnahmen aufgezeigt.

  • Haushaltskonsolidierung und Standards

    Laufzeit: im Jahr 1995

    In diesem Projekt wurde anhand der im Kindergartenbereich geltenden Standards untersucht, wer Standards setzt, welche Standards vor allem zur Geltung kommen, wie sich die Standards in den einzelnen Bundesländern unterscheiden und welchen Verlauf zwei wesentliche Experimente zur Standardsenkung genommen haben. Dabei sind diese Fragestellungen gerade auch im Hinblick auf den Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz zu sehen.

  • Gesprächskreis "Haushaltskonsolidierung"

    Laufzeit: 1994 bis 1995

    Im Jahre 1995 wurde der Gesprächskreis Haushaltskonsolidierung - wie 1994 - zu zwei Sitzungen einberufen und tagte unter der Leitung von Prof. Dr. Mäding am 8. Mai in Berlin und am 27. November in Hannover. Dabei wurde einerseits über den Stand laufender Difu-Projekte in Kurzvorträgen berichtet, die intensiv und anregend diskutiert wurden. Dies gilt für die Projekte

  • Telekommunikation (Tk) in den neuen Bundesländern

    Laufzeit: 1994 bis 1995

    Durch mangelhafte wirtschaftsnahe Infrastruktur, zu der auch die Ausstattung mit Tk-Möglichkeiten zählt, wurde die Wirtschaftsentwicklung in Ostdeutschland anfangs erheblich behindert. Mit einem groß angelegten Investitionsprogramm wurde und wird die Tk-Infrastruktur ausgebaut. Das Tk-Angebot, insbesondere was Telefon- und Faxversorgung betrifft, hat sich damit entscheidend verbessert. Vor allem im Bereich der für innovative, technologieorientierte kleine und mittlere Unternehmen und Neugründer wichtigen Datenkommunikation bestanden aber noch Versorgungslücken.

  • C.A.P.A.Cities (Consolidated Actions of Public Authorities for European Cities in the New "Information Society")

    Laufzeit: 1993 bis 1995

    Im Auftrag der Direction Générale XIII (DG XIII) der Europäischen Kommission wurde von einem internationalen Konsortium aus Forschungsinstituten kommunaler Spitzenverbände aus Frankreich, England, Italien und Deutschland (unter Leitung von Urba 2000 aus Frankreich) die Fragestellung bearbeitet, welche Rolle Teledienstleistungen in den Städten spielen, welche sie spielen können und sollen, wer die relevanten Akteure sind und welche Handlungsoptionen den Kommunen offenstehen.