Veranstaltungen

Difu-Fortbildung

Suchergebnisse ()
Auflistung nach: Jahr | Titel
  • 29. September 2016 in Frankfurt am Main

    Wassersensible Stadtentwicklung in der wachsenden Stadt Frankfurt am Main

    Öffentliche Dialogveranstaltung

    Die Auswirkungen des Klimawandels stellen eine zunehmende Belastung für Städte und ihre Wasserinfrastrukturen dar. Entsprechend groß ist die Bandbreite der Klimaanpassungsmaßnahmen. Hierzu zählen beispielsweise die Rückhaltung, Behandlung, Wiederverwendung, Versickerung und auch gezielte Verdunstung von Wasser. Für diese Maßnahmen werden jedoch Flächen benötigt. Gerade in Ballungsräumen entsteht dadurch eine Nutzungskonkurrenz zwischen Klimaanpassungsmaßnahmen und z.B. Neubauvorhaben.

  • 06. - 07. Oktober 2016 in München

    2. Münchner Frauenkonferenz: Haushalt fair teilen

    Gleichstellungsorientierte Steuerung öffentlicher Finanzen

  • 06. - 07. Oktober 2016 in Berlin

    Zu viel Erfolg oder zu wenig Geduld? Die Renaissance des städtischen Wohnens als Herausforderung für die Wohnungspolitik

    Das Seminar ist ausgebucht.
    Sie können sich gern in eine Warteliste eintragen.

  • 17. - 18. Oktober 2016 in Berlin

    Integration neu denken, aber wie?

    Willkommenskultur und deren Gestaltung in Stadt und Umland bei der Integration von Flüchtlingen in Deutschland

    Die Zahl der Zuwanderer und Flüchtlinge in deutschen Kommunen wird 2016 weiter auf hohem Niveau liegen. Der Druck auf die Kommunen wächst, und es mehren sich Forderungen, nicht nur die Erstversorgung der Flüchtlinge, sondern insbesondere deren Integration als gesamtgesellschaftliche Aufgabe von Bund, Land und Kommunen zu verstehen. Nach einer heißen Phase der Erstaufnahme, Unterbringung und Versorgung rücken nun Fragen von nachhaltiger Integration in den Mittelpunkt.

Projekte Kommunaler Klimaschutz

Suchergebnisse ()
Auflistung nach: Jahr | Titel
  • 28. September 2016 in Verden (Aller)

    Themenseminar: Nachhaltiges und klimagerechtes Bauen in Kommunen

    Nachhaltiges und klimagerechtes Bauen in Städten, Gemeinden und Landkreisen ist ein Schlüsselbereich für die Erreichung der kommunalen Klimaschutzziele. Die energieeffiziente, ressourcenschonende und umweltverträgliche Planung und Umsetzung kommunaler Immobilien und Liegenschaften soll zur Realisierung von Nachhaltigkeit und Klimaschutz in den Kommunen beitragen. Da Gebäude allgemein einen sehr langen Lebenszyklus haben, gilt es beim Neubau bereits heute einen ganzheitlich nachhaltigen Weg für morgen einzuschlagen. Dieses Anliegen soll u.a.

  • 26. Oktober 2016 in Ravensburg

    Praxiswerkstatt "Neue Heimat für Geflüchtete"

    Wie gelingt klimagerechtes Wohnen in Kommunen?

    Die Aufnahme von geflüchteten Menschen stellt viele Kommunen vor große Herausforderungen. Dringlichkeit und ein hoher Kostendruck sind dabei häufig die Rahmenbedingungen, unter denen die Städte und Gemeinden die Unterbringung und Integration der Geflüchteten meistern müssen. Klimaschutz und Nachhaltigkeit stehen unter diesen Voraussetzungen meist hinten an. Doch es geht auch anders: Die Kommunen Ravensburg und Nieder-Olm zeigen mit ihren innovativen Projekten, wie sich die Themen Unterbringung bzw.

  • 03. November 2016 in Wittenberge

    Praxiswerkstatt "Energiewende in der Kommune - Widerstände durch Kooperation überwinden"

    Mit der Energiewende hat die Bundesregierung ein ehrgeiziges Ziel formuliert, das zum langfristigen Wandel der Energieerzeugung und -nutzung in Deutschland führt. Neben dem anvisierten Ausstieg aus der Atomenergie wird durch nachhaltige Energiegewinnung und reduzierten CO2-Ausstoß ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz geleistet. Am Ort ihrer Gewinnung erzeugen erneuerbare Energien markante raumwirksame Strukturen wie Biogas-, Solar- und Windkraftanlagen. Im Rahmen des Netzausbaus entsteht darüber hinaus zusätzliche Verteilungsinfrastruktur.

  • 21. - 22. November 2016 in Rostock

    Unternehmen Klimaschutz

    Fachveranstaltung des SK:KK

    Klimaschutz in Kooperation mit Industrie, Handwerk und Gewerbe

    Klimaschutz geht alle an. Die Klimabilanz Deutschlands legt offen, dass nicht nur Kommunen für die Erreichung der nationalen Klimaschutzziele eine wichtige Rolle spielen, sondern auch Industrie, Handwerk, Gewerbe und Dienstleistungen – kurz Unternehmen. 24 Prozent der Treibhausgasemissionen gehen auf diese zurück – eine Zahl, die unterstreicht, dass die Wirtschaft ein zentraler Partner für den Klimaschutz ist.

Arbeitsgruppe Fachtagungen Jugendhilfe

Suchergebnisse ()
Auflistung nach: Jahr | Titel
  • 10. - 11. November 2016 in Berlin

    Neu Maß nehmen! Zukunftsperspektiven der Vormundschaften

    Fachtagung in Kooperation mit dem Deutschen Institut für Jugendhilfe und Familienrecht e.V. (DIJuF), Heidelberg

    Das Thema "Vormundschaft" ist in Bewegung, schon seit Längerem. Bereits 2014 wurden erste Eckpunkte für eine Reform des Vormundschaftsrechts vorgestellt und publiziert, die allerdings bis heute noch nicht rechtskräftig Gestalt angenommen hat. Vielleicht werden aber mit dieser Tagung die Konturen etwas stärker gezeichnet. Unabhängig davon hat sich die Praxis in unterschiedlichen Facetten weiterentwickelt und wir möchten auf dieser Tagung das eine mit dem anderen verbinden. Deshalb auch die Überschrift "Neu Maß nehmen".

  • 08. - 09. Dezember 2016 in Berlin

    In allen Größen! Stärkung von Pflegekindern und ihren Familien

    Bundesweit gibt es in der Pflegekinderhilfe sehr viele unterschiedliche Verfahren, Konzepte und Standards. Wir wollen mit dieser Tagung aktuelle Fachdebatten aufnehmen und gemeinsam darüber diskutieren, wie die Qualitätsentwicklung in der Pflegekinderhilfe befördert werden kann. Auch die geplante Reform des SGB VIII setzt einen der Schwerpunkte auf wirksameren Schutz für Kinder und hier insbesondere auch darauf, wie Pflegekinder und ihre Familien gestärkt werden können.

Fahrradakademie

Suchergebnisse ()
Auflistung nach: Jahr | Titel
  • 23. November 2016 in Bremen

    Radverkehr, Fußverkehr und ÖPNV

    Wie das Miteinander gelingen kann

    Öffentlicher Raum ist, insbesondere in den Städten, ein knappes Gut. Konflikte im Straßenraum bleiben nicht aus, könnten aber häufig im Vorfeld vermieden oder abgemildert werden. Dieses Seminar wendet sich insbesondere der Frage zu, wie das Miteinander von Radverkehr, Fußverkehr und ÖPNV bei geringem Platzangebot gelingen kann. Es beinhaltet konkrete Fragestellungen, die in der Praxis immer wieder diskutiert werden.

  • 01. Dezember 2016 in Ludwigshafen

    Radverkehr, Fußverkehr und ÖPNV

    Wie das Miteinander gelingen kann

    Öffentlicher Raum ist, insbesondere in den Städten, ein knappes Gut. Konflikte im Straßenraum bleiben nicht aus, könnten aber häufig im Vorfeld vermieden oder abgemildert werden. Dieses Seminar wendet sich insbesondere der Frage zu, wie das Miteinander von Radverkehr, Fußverkehr und ÖPNV bei geringem Platzangebot gelingen kann. Es beinhaltet konkrete Fragestellungen, die in der Praxis immer wieder diskutiert werden.

  • 07. Dezember 2016 in Erfurt

    Radverkehr, Fußverkehr und ÖPNV

    Wie das Miteinander gelingen kann

    Öffentlicher Raum ist, insbesondere in den Städten, ein knappes Gut. Konflikte im Straßenraum bleiben nicht aus, könnten aber häufig im Vorfeld vermieden oder abgemildert werden. Dieses Seminar wendet sich insbesondere der Frage zu, wie das Miteinander von Radverkehr, Fußverkehr und ÖPNV bei geringem Platzangebot gelingen kann. Es beinhaltet konkrete Fragestellungen, die in der Praxis immer wieder diskutiert werden.

  • 12. Dezember 2016 in Köln

    Radverkehr, Fußverkehr und ÖPNV

    Wie das Miteinander gelingen kann

    Öffentlicher Raum ist, insbesondere in den Städten, ein knappes Gut. Konflikte im Straßenraum bleiben nicht aus, könnten aber häufig im Vorfeld vermieden oder abgemildert werden. Dieses Seminar wendet sich insbesondere der Frage zu, wie das Miteinander von Radverkehr, Fußverkehr und ÖPNV bei geringem Platzangebot gelingen kann. Es beinhaltet konkrete Fragestellungen, die in der Praxis immer wieder diskutiert werden.

Difu-Dialoge

Suchergebnisse ()
Auflistung nach: Jahr | Titel
  • 12. Oktober 2016 in Berlin

    Fahrradpolitik erfolgreich umsetzen: Beispiele und Anregungen

    Öffentliche, kostenfreie Vortrags- und Diskussionsveranstaltung, Beginn: 17 Uhr

    Nicht nur in Berlin ist Fahrradpolitik ein heißes Thema. Längst ist das Fahrrad in vielen Städten aus seiner Nische herausgetreten und (wieder) zum ernstgenommenen Verkehrsmittel mit großem Potenzial zur Lösung städtischer Verkehrsprobleme geworden.

  • 16. November 2016 in Berlin

    Die New Urban Agenda und Berlin. Alter Wein in neuen Schläuchen?

    Öffentliche, kostenfreie Vortrags- und Diskussionsveranstaltung, Beginn: 17 Uhr

    Im Oktober 2016 wollen Vertreter der internationalen Gemeinschaft auf der Habitat III Konferenz die New Urban Agenda verabschieden. In Anlehnung an den städtischen Bezug der im Vorjahr beschlossenen Sustainable Development Goals (Goal 11) und ausgelöst durch die weltweiten Urbanisierungstendenzen hat sie zum Ziel, eine nachhaltige Entwicklung der Städte anzuleiten.

  • 07. Dezember 2016 in Berlin

    Die Zukunft der Wärmeversorgung in Berlin. Umbau notwendig – aber wie?

    Öffentliche, kostenfreie Vortrags- und Diskussionsveranstaltung, Beginn: 17 Uhr

    Berlin will bis 2050 klimaneutral sein. Um dieses Ziel zu erreichen, ist der Umbau der Wärmeversorgung unumgänglich. In diesem Zusammenhang stellen sich Fragen nach der künftigen Verflechtung in der Region, der Zukunft der zentralen Fernwärmenetze in der Stadt sowie den städtischen Teilräumen, in denen semizentrale oder auch dezentrale Lösungen zum Tragen kommen. Zwischen der Steigerung der Energieeffizienz und der Erhöhung des Anteils erneuerbarer Energien gibt es eine Vielzahl technischer Optionen.