Veranstaltungen

Difu-Fortbildung

Suchergebnisse ()
Auflistung nach: Jahr | Titel
  • 20. - 21. Februar 2017 in Berlin

    Klimaangepasst bauen und sanieren

    Kommunen informieren ihre Bürgerschaft

    Auswirkungen des Klimawandels wie Starkregen, Hitze oder Stürme machen nicht an privaten Grundstücksgrenzen halt. Kommunen sollten deshalb neben der Anpassung öffentlicher Infrastruktur an diese Herausforderungen auch darüber informieren, wie private Eigentümer ihr Haus und Grundstück sichern können. Neben Schutz geht es dabei auch um Wohnkomfort und die Lebensqualität vor Ort.

  • 02. März 2017 in Berlin

    Optimierung der Ressourceneffizienz an Gewerbestandorten

    Kommunale Strategien und Maßnahmen

    Die nachhaltige und integrierte Entwicklung von Industrie- und Gewerbegebieten gewinnt in Kommunen zunehmend an Bedeutung. Im Vordergrund steht dabei die Optimierung von Energie- und Materialströmen, wobei sich der Fokus immer stärker vom Einzelbetrieb auf Strategien und Maßnahmen für das gesamte Quartier verschiebt. Mit der Sensibilisierung für Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsziele und sich verändernden Anforderungen an Gewerbegebiete rücken besonders die Potenziale der Bestandsgebiete und deren Weiterentwicklung in den Vordergrund.

  • 13. - 14. März 2017 in Berlin

    Zusammenarbeit von Zivilgesellschaft und Kommunen in der Bildungspolitik

    Seminar in Kooperation mit dem Deutschen Städtetag

    Bildung ermöglicht nicht nur Aufstieg und Ansehen, Bildung ist auch Grundlage für die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Sie befähigt zum kulturellen Austausch und ermöglicht friedliches Zusammenleben. Bildung ist somit aber nicht nur eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklungsfähigkeit der Gesellschaft, sie muss selbst auch immer wieder auf gesellschaftliche Veränderungen reagieren, um ihrer Bedeutung weiterhin gerecht zu werden.

  • 16. - 17. März 2017 in Berlin

    Strategisches Wissen in der kommunalen Verkehrsplanung I

    Optimierung der Zusammenarbeit mit externen Planungsebenen

    Seminar in Kooperation mit dem Deutschen Städtetag

    Mit diesem neuen Weiterbildungsangebot schließen wir eine Lücke in dem Berufsfeld der Leitungsebenen der städtischen Verkehrsplanung. Zukunftsorientierte Verkehrsplanung ist auf eine Abstimmung mit anderen Planungsebenen sowohl innerhalb der Stadtverwaltung als auch mit Bund, Ländern und der DB angewiesen. Diese speziellen Anforderungen in einem immer komplexer werdenden Berufsumfeld werden in diesem Seminar behandelt.

Projekte Kommunaler Klimaschutz

Suchergebnisse ()
Auflistung nach: Jahr | Titel
  • 22. März 2017 in Ravensburg

    Praxiswerkstatt "Klimagerechte Heimat für Geflüchtete"

    Die Aufnahme von geflüchteten Menschen stellt viele Kommunen vor große Herausforderungen. Dringlichkeit, geringe Flächenverfügbarkeit und ein hoher Kostendruck sind dabei häufig die Rahmenbedingungen, unter denen die Städte und Gemeinden die Unterbringung und Integration der Geflüchteten meistern müssen. Klimaschutz und Nachhaltigkeit stehen unter diesen Voraussetzungen meist hinten an.

  • 26. April 2017 in Wittenberge

    Praxiswerkstatt "Energiewende in der Kommune - Widerstände durch Kooperation überwinden"

    Informieren, fragen, diskutieren - dieses Mal zum Thema Energiewende in der Kommune

    Mit der Energiewende hat die Bundesregierung ein ehrgeiziges Ziel formuliert, das zum langfristigen Wandel der Energieerzeugung und -nutzung in Deutschland führt. Neben dem anvisierten Ausstieg aus der Atomenergie wird durch nachhaltige Energiegewinnung und reduzierten CO2-Ausstoß ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz geleistet. Am Ort ihrer Gewinnung erzeugen erneuerbare Energien markante raumwirksame Strukturen wie Biogas-, Solar- und Windkraftanlagen. Im Rahmen des Netzausbaus entsteht darüber hinaus zusätzliche Verteilungsinfrastruktur.

  • 10. Mai 2017 in Schwerin

    Themenseminar: Klimagerechte Stadt- und Verkehrsplanung

    Für eine lebenswerte Stadt

    Mobilität - Stadtplanung - Klimaschutz

    Deutschland hat sich verpflichtet, seine CO2-Emissionen bis zum Jahr 2020 um 40 Prozent im Vergleich zum Jahr 1990 zu reduzieren. Bis 2050 ist eine Reduktion um 80-95 Prozent vorgesehen. Anders als im anderen Bereichen ist der Ausstoß klimaschädlicher Emissionen im Verkehrssektor aber in den vergangenen Jahren sogar gestiegen. Gerade hier muss sich also noch besonders viel "bewegen", um das Reduktionsziel dennoch zu erreichen.

  • 11. Mai 2017 in Schwerin

    Praxiswerkstatt: Lärm, Luft & Klima

    Kommunale Mobilitäts- und Stadtplanung für eine lebenswerte Stadt

    Im Mittelpunkt des Seminars stehen kommunale Ansätze zur nachhaltigen Reduzierung der CO2-Emissionen im Stadtverkehr mit besonderem Fokus auf dem Aspekten "Verkehrsentwicklungsplan", "Lärm- und Emissionsschutz" sowie Mobilitätsmanagement. In Kleingruppen werden Erfahrungen ausgetauscht und neue Ideen eingesammelt. Wo kommt der Klimaschutz auch in Ihrer Stadt auf die Überholspur?

Fahrradakademie

Suchergebnisse ()
Auflistung nach: Jahr | Titel
  • 28. Februar 2017 in Magdeburg

    Radkultur schaffen - und nutzen!

    Strategien für Kommunikation und Beteiligung

    Bewegung, Begeisterung, Lifestyle - Radfahren ist mit vielen positiven Attributen belegt. Das Fahrrad erlebt in vielen großen, aber auch kleineren Städten einen enormen Hype und wird nicht mehr nur als ein reines Fortbewegungsmittel angesehen. Es drückt ein Lebensgefühl aus, ist unter einigen Menschen sogar zum Statussymbol für urbane Mobilität geworden.

  • 01. März 2017 in Hamburg

    Radkultur schaffen - und nutzen!

    Strategien für Kommunikation und Beteiligung

    Bewegung, Begeisterung, Lifestyle - Radfahren ist mit vielen positiven Attributen belegt. Das Fahrrad erlebt in vielen großen, aber auch kleineren Städten einen enormen Hype und wird nicht mehr nur als ein reines Fortbewegungsmittel angesehen. Es drückt ein Lebensgefühl aus, ist unter einigen Menschen sogar zum Statussymbol für urbane Mobilität geworden.

  • 02. März 2017

    Lastenräder im Wirtschaftsverkehr

    Wiederholungs-Webinar: E-Learning in der Fahrradakademie; 14-15 Uhr

    Lastenräder gelten als wichtiger neuer Fahrradtrend. Neue attraktive E-Lastenräder Cargo von 50 bis 250kg können mittlerweile im urbanen Wirtschaftsverkehr erfolgreich Kfz-Fahrten ersetzen. Lange Zeit waren Lastenräder nur als Post- und Werksräder im Einsatz. Inzwischen setzen u. a. Pizza-Dienste, Kuriere und Handwerksbetriebe gezielt auf moderne Lastenräder, um in Städten kostengünstiger, zuverlässiger, umweltfreundlicher und oft auch schneller oder einfacher ans Ziel zu kommen.

  • 14. - 15. März 2017 in Osnabrück

    Radverkehr an Knotenpunkten

    Vertiefungsseminar

    Die Führung des Radverkehrs an Knotenpunkten wurde in zahlreichen Grundlagenseminaren der Fahrradakademie in den letzten Jahren intensiv diskutiert. Dieses Vertiefungsseminar verzichtet bewusst auf die Vermittlung reiner Planungsgrundlagen. Die Erfahrung der Fahrradakademie zeigt, dass der Teufel oftmals im (Planungs-)Detail steckt. Daher werden in dieser Seminarreihe einzelne Aspekte aus dem jeweiligen Themenkomplex aufgegriffen und im Detail vertieft.

Difu-Dialoge

Suchergebnisse ()
Auflistung nach: Jahr | Titel
  • 15. März 2017 in Berlin

    Klimaschutz: Lohnt das Engagement oder verursacht es nur Mehrarbeit und Kosten?

    Öffentliche, kostenfreie Vortrags- und Diskussionsveranstaltung, Beginn: 17 Uhr

    Skeptiker sagen, Klimaschutz sei eine lästige Zusatzaufgabe, die Mehraufwand verursacht und Personal bindet. Gerade im Baubereich würden dadurch hohe Kosten verursacht. Viele Kommunen meinen, dass kommunaler Klimaschutz sich lohnt und positive Effekte für andere Bereiche mit sich bringt. Klimafreundliche Mobilität sorgt nicht nur für eine Verringerung des CO2-Ausstoßes, sie trägt auch zur Reduzierung der Lärm- und Luftbelastung bei.