Foto: Blick auf Häuserfront in Aachener Altstadt
Übergreifende kommunale Themen

Kommunale Wärmewende in Aachen

Das Difu begleitet die Stadt Aachen beim Einstieg in die kommunale Wärmewende.

In Orientierung an den Pariser Klimabeschlüssen hat die Stadt Aachen im Januar 2020 ihre langjährigen kommunalen Klimaschutzziele noch einmal deutlich verschärft und mit einer Neuauflage des integrierten Klimaschutzkonzepts flankiert. Das verbleibende CO2-Budget legt nahe, dass die Stadt de facto schon bis zum Jahr 2030 klimaneutral sein muss. Insbesondere in den Handlungsfeldern Gebäude und Energieversorgung sind dafür erhebliche Anstrengungen notwendig. Doch was folgt daraus mit Blick auf die Praxis der Stadtentwicklung und den Einsatz planerischer Instrumente?

Das Difu begleitet die Stadt Aachen bei der Suche nach geeigneten Ansatzpunkten zur Umsetzung der lokalen Wärmewende. Dazu sind nicht nur Stadtpolitik, Stadtwerke und Wohnungsunternehmen einzubinden. Es ist auch ein Verständigungsprozess zu Handlungsmöglichkeiten und -notwendigkeiten zwischen verschiedenen Fachbereichen innerhalb der Stadtverwaltung erforderlich. Den Auftakt dafür bildet ein Workshop, der vom Difu organisiert und durchgeführt wird. Eine Fortsetzung des Prozesses ist vorgesehen.

Begleitung der Stadt Aachen beim Einstieg in die kommunale Wärmewende
bis
Klimaschutz
Energie
Infrastruktur, Wirtschaft und Finanzen
Stadt Aachen, FB Umwelt

Weitere Inhalte zum Thema