Umwelt

Demografischer Wandel – Herausforderungen für Umwelt- und Naturschutz

Im Mittelpunkt des im Auftrag des Umweltbundesamtes durchgeführten Forschungsvorhabens stehen die möglichen Auswirkungen der demografischen Veränderungsprozesse auf die Umwelt. Es wird erarbeitet, welche gesicherten Erkenntnisse in einzelnen Handlungsfeldern, wie z.B. Flächeninanspruchnahme, Wasserwirtschaft, Naturschutz und biologische Vielfalt, vorliegen und welche Forschungsfragen u. U. noch nicht hinreichend beantwortet sind. Zudem sollen Handlungsoptionen und -vorschläge für den Bund formuliert werden.

Das Forschungsvorhaben „Demografischer Wandel – Herausforderungen und Handlungsempfehlungen für Umwelt- und Naturschutz“ wird im Auftrag des Umweltbundesamtes durchgeführt. Im Mittelpunkt stehen die möglichen Auswirkungen der demografischen Veränderungsprozesse auf die Umwelt. Auf Basis einer Literaturrecherche sowie mithilfe von Interviews wird erarbeitet, welche gesicherten Erkenntnisse in einzelnen Handlungsfeldern, wie z.B. Flächeninanspruchnahme, Wasserwirtschaft, Naturschutz und biologische Vielfalt, vorliegen und welche Forschungsfragen u. U. noch nicht hinreichend beantwortet sind. Zudem sollen Handlungsoptionen und -vorschläge für den Bund formuliert werden.

Dipl.-Ing. Andrea Wagner
Dipl.-Geografin Nicole Langel

Vollständiger Projekttitel

Demografischer Wandel – Herausforderungen und Handlungsempfehlungen für Umwelt- und Naturschutz

Laufzeit

bis

Themen (Schlagwörter)

Demographischer Wandel, Bevölkerungsentwicklung
Naturschutz

Forschungsbereich

Umwelt

Drittmittelgeber

Umweltbundesamt (UBA)

Weitere Inhalte zum Thema