Flüchtlinge/Asylsuchende

Projekt-Websites

Stets gut informiert

Difu – Partner bei der Lösung kommunaler Aufgaben

Tipps für Kommunen zum Umgang mit dem Reizthema „Parken“

Grafik Bewohnerparken

In vielen Städten ist Parken eines der umstrittensten Themen der Verkehrspolitik. Reduktion und Bewirtschaftung von Parkraum sind hierbei zentrale Instrumente. Gängige Einwände gegen Parkraummanagement wie „Abzocke“, „für Pendler unerlässlich“ oder „geschäftsschädigend“ greift ein neuer Leitfaden auf und gibt Kommunen Tipps für den kommunikativen und verwaltungspraktischen Umgang mit dem Thema.

Parkraummanagement lohnt sich! Leitfaden für Kommunikation und Verwaltungspraxis

Online-Toolbox Umweltgerechtigkeit

Screenshot der Toolbox Umweltgerechtigkeit

Umweltgerechtigkeit ist ein integrativer Handlungsansatz, bei dem es darum geht, gesundheitsrelevante Umweltbelastungen wie Lärm oder Luftschadstoffe in sozial benachteiligten Quartieren und Wohnlagen zu vermeiden und abzubauen sowie der Bewohnerschaft den Zugang zu gesundheitsbezogenen Umweltressourcen zu ermöglichen. Was Umweltgerechtigkeit im Einzelnen ist und wie sie erreicht werden kann, zeigt die neue Online-Toolbox des Difu. Hier finden sich unter anderem Definitionen, Hintergrundwissen, Instrumente, Umsetzungstipps. Verschiedene Formate stehen zur Verfügung: Videoclips, Checklisten, Praxisbeispiele, vertiefende Texte, Literaturhinweise und Links. https://toolbox-umweltgerechtigkeit.de

Nachhaltig Wohnraum schaffen: Energetische Standards konsequent umsetzen

Cover der Publikation

Der Ruf, in Deutschland schnell zusätzlichen bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, wird aktuell immer lauter. Dies sollte möglichst verantwortungsvoll und im Sinne der nachfolgenden Generationen geschehen, denn neu Bauen heißt immer auch, Stadt- und Lebensraum für viele Jahrzehnte schaffen. Welche entscheidende Rolle hierbei die Beibehaltung und Beachtung energetischer Standards spielt, zeigt das aktuelle Impulspapier des Arbeitskreises Kommunaler Klimaschutz.

Weitere Informationen...

Preisträger des Wettbewerbs „Klimaaktive Kommune 2018“ ausgezeichnet

Vorbildliches Engagement für den Klimaschutz

Zehn Kommunen wurden bei der diesjährigen „Kommunalen Klimakonferenz“ für ihr vorbildliches Engagement für den Klimaschutz und die Klimafolgenanpassung prämiert. Die Preisträger des bundesweiten Wettbewerbs sind: Landeshauptstadt Kiel, Stadt Freiburg im Breisgau, Verbandsgemeinde Bad Ems, Stadt Solingen, Landeshauptstadt Magdeburg, Stadt Köln, Landkreis Lichtenfels, Stadt Brackenheim, Stadt Dortmund, Freie Hansestadt Bremen.

Mehr über die nachahmenswerten Projekte hier

Neue Difu-Veröffentlichungen auch als eBooks verfügbar

Difu eBook-Shop

Alle 2018 in den Difu-Reihen erschienenen kostenpflichtigen Veröffentlichungen sind nun auch als eBook verfügbar. Dazu kommen zwei ältere Veröffentlichungen aus der Reihe Edition Difu, die vergriffen sind und wegen anhaltender Nachfrage nun als eBook angeboten werden.

Auch zukünftig wird jede kostenpflichtige Print-Veröffentlichung in einer Difu-Reihe zusätzlich auch als eBook hergestellt und angeboten. Für die Zuwenderstädte sind die Difu-eBooks weiterhin gratis.

Zum Difu-eBook-Shop: http://difu.ciando-shop.com/

1 of 1

Veranstaltungen

Suchergebnisse ()
  • 18. - 19. März 2019 in Berlin

    Produktive Stadt – neue Chancen für nachhaltige urbane Quartiere?

    Industrie und Produktion werden "stadtverträglicher", stellen aber auch neue Ansprüche an ihr städtisches Umfeld. Wie und mit welchen Instrumenten entwickeln Kommunen nutzungsgemischte Quartiere und Standorte?

  • 20. März 2019 in Bremen

    Radverkehr für Pendler attraktiv machen

    In vielen Städten und Regionen stellt das Pendeln zur Arbeit eine wachsende Herausforderung dar. Nicht nur die Verkehrsinfrastruktur ist vielfach am Limit, auch das Pendeln selbst ist ein belastender Stressfaktor für den Körper.

    Zur Entlastung von Mensch und Umwelt kann die Verlagerung von Pendlerfahrten auf den Radverkehr ein entscheidender Baustein sein. In den Niederlanden beispielsweise wird die Radverkehrsförderung als bestes Anti-Stau-Programm verstanden.

  • 21. - 22. März 2019 in Berlin

    Neue Fahrradverleihsysteme

    In Deutschland, wo rein statistisch fast jede Person ein eigenes Fahrrad hat, bieten öffentliche Leihräder vor allem ein zusätzliches Mobilitätsangebot für Menschen, die das Privatrad nicht vor Ort dabei haben und ermöglichen intermodale Wegeketten. Seit Sommer 2017 entwickeln sich öffentliche Fahrradverleihsysteme als „Bike Sharing“ in den großen deutschen Städten sehr dynamisch. Sie alle beanspruchen Platz im öffentlichen Raum, was Kommunen Chancen und gleichermaßen Herausforderungen beschert.

  • 27. März 2019 in Dortmund

    Radverkehr für Pendler attraktiv machen

    In vielen Städten und Regionen stellt das Pendeln zur Arbeit eine wachsende Herausforderung dar. Nicht nur die Verkehrsinfrastruktur ist vielfach am Limit, auch das Pendeln selbst ist ein belastender Stressfaktor für den Körper.

    Zur Entlastung von Mensch und Umwelt kann die Verlagerung von Pendlerfahrten auf den Radverkehr ein entscheidender Baustein sein. In den Niederlanden beispielsweise wird die Radverkehrsförderung als bestes Anti-Stau-Programm verstanden.

  • 28. März 2019 in Berlin

    Biologische Vielfalt im Siedlungsbereich

    Städte und Gemeinden stehen vor der Herausforderung den bebauten Bereich sowie Grün- und Freiräume - auch unter erhöhter Flächenkonkurrenz -nachhaltig zu entwickeln. Eine hohe Lebensqualität der Bewohnerinnen und -bewohner in den Kommunen steht in einem engen Kontext zum Erhalt und zur Entwicklung eines Mosaiks unterschiedlichster Lebensräume für Flora und Fauna.

Neuerscheinungen