Projekte

Projekt WebsitesEinige der vom Difu bearbeiteten Projekte verfügen aufgrund ihres speziellen Charakters über einen individuellen Auftritt im Internet. Dies ist dann der Fall, wenn es sich um große Wettbewerbe, Verbundprojekte getragen von mehreren Partnern sowie um Projekte handelt, deren Ziel es ist, die Projektergebnisse möglichst einem großen Kreis von Menschen bekannt zu machen. Zu den Projekt-Webseiten

 

Projekt Suche   Projektarchiv   Aktuelle Projekte

Aktuelle Projekte

Suchergebnisse ()
Auflistung nach: Jahr | Titel
  • Bonn – Koordinierte Unternehmensbefragung

    Laufzeit: seit 2017

    Die Stadt Bonn hat das  Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) im April 2017 beauftragt, eine Befragung Bonner Unternehmen zu den Standortbedingungen der Stadt Bonn, zur Qualität der angebotenen Serviceleistungen der städtischen Wirtschaftsförderung und der Stadtverwaltung insgesamt durchzuführen. Die Ergebnisse der Befragung dienen in erster Linie dazu, die Angebote der Wirtschaftsförderung besser auf die Bedarfe der Unternehmen zuzuschneiden.

  • Chemnitz - 2. Koordinierte Unternehmensbefragung

    Laufzeit: seit 2017

    Die Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH (CWE) hat das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) im April 2017 beauftragt, eine Unternehmensbefragung durchzuführen. Dabei geht es um die Bewertung der Standortbedingungen, der Servicequalität der Wirtschaftsförderung sowie um mögliche Verbesserungsvorschläge. Die Ergebnisse der Befragung dienen in erster Linie dazu, die Angebote der Wirtschaftsförderung besser auf die Bedarfe der Unternehmen zuzuschneiden.

  • Umsetzung des "Aktionsprogramm Klimaschutz 2020" und Ausarbeitung des "Klimaschutzplans 2050" für den Bereich Verkehr (UFOPLAN 2016)

    Laufzeit: 2017 bis 2019

    Ziel des Projekts ist es, das Umweltressort der Bundesregierung (UBA/BMUB) bei der Konkretisierung und Ausgestaltung ausgewählter Maßnahmen für den Verkehrsbereich im "Aktionsprogramm Klimaschutz 2020" (APKS) und "Klimaschutzplan 2050" (KSP) zu unterstützen. Im Rahmen des Aktionsprogramm Klimaschutz 2020 wurden u.a. die zwei Maßnahmen "Kraftstoffsparende Fahrweise" und "Klimafreundliche Mobilität in der Bundesverwaltung" beschlossen.

  • Umsetzung von ÖPNV-Projekten

    Laufzeit: seit 2017

    Für die Umsetzung kommunaler Projekte zu einer nachhaltigen Verkehrspolitik ist zu konstatieren, dass Anspruch und Wirklichkeit oft weit auseinanderliegen. Die Förderung der Nutzung des Umweltverbunds bleibt nicht selten hinter den Zielsetzungen zurück. Oft scheitern notwendige Kapazitätserweiterungen für den ÖPNV an verschiedenen Widerständen (politisch, gesellschaftlich, Förderkulisse). Das Forschungsprojekt geht nicht nur dem Umsetzungsdefizit nach, sondern möchte auch Wege zu einer erfolgreichen Umsetzung aufzeigen.