Foto: ein Junge von ca. 6 Jahren läuft über einen freien Platz
Umwelt | Übergreifende kommunale Themen

Vorsprung durch Nachhaltigkeit - Norderstedt 2030+

Das Difu-Team begleitete den Prozess „Norderstedt 2030+ – Vorsprung durch Nachhaltigkeit“ (2. Phase). Es entwickelte innovative Maßnahmen, mit denen sich die Zukunftsvision der Stadt umsetzen lassen sollte. Ansätze und Maßnahmen wurden in einem „Wettbewerb“ von mehreren Einrichtungen erarbeitet.

Difu begleitet den Prozess „Zukunftsstadt Norderstedt – Vorsprung durch Nachhaltigkeit“ (2. Phase). In diesem geht es zunächst darum, innovative Maßnahmen zu erarbeiten, die dazu beitragen, die Norderstedter Vision „Vorsprung durch Nachhaltigkeit“ umzusetzen.

Die Maßnahmen sollen – im Sinne eines integrativen Ansatzes – jeweils mehrere Leitziele einer nachhaltigen Entwicklung verfolgen. Soweit möglich sind auch konkrete Transformationsprozesse zu beschreiben. Beispielhaft genannt sei hier die „doppelte Verdichtung“. Sie zielt neben der baulichen Verdichtung für eine Stadt der kurzen Wege auch auf die Erhöhung der Qualitäten einer grünen Stadt.

Ansätze und Maßnahmen werden im Rahmen eines „Wettbewerbs“ von mehreren Einrichtungen erarbeitet - angelehnt an die Verfahren von städtebaulichen Wettbewerben. Dies soll verschiedene Blickwinkel auf Nachhaltigkeit eröffnen und für Norderstedt nutzbar machen. Der Sieger des Wettbewerbs arbeitet auf Basis der Wettbewerbsergebnisse das detaillierte Konzept aus.

Vollständiger Projekttitel

Vorsprung durch Nachhaltigkeit - Norderstedt 2030+

Laufzeit

bis

Themen (Schlagwörter)

Kommunalpolitik

Forschungsbereich

Stadtentwicklung, Recht und Soziales

Drittmittelgeber

Stadt Norderstedt

Weitere Inhalte zum Thema