Suche

  • Private Wohnungsmodernisierung in Stadterneuerungsgebieten ostdeutscher Städte

    Laufzeit: 1995 bis 1999

    Die Untersuchung enthält eine Darstellung der Rahmenbedingungen für private Wohnungsmodernisierung in Stadterneuerungsgebieten in den ostdeutschen Städten sowie der Leitlinien, Konditionen und Perspektiven der Förderpraxis, ferner die Erfahrungen der wichtigsten Zielgruppe privater Wohnungsmodernisierung - der kleinen , privaten Hauseigentümer - und daraus abgeleitete praktische Verbesserungsvorschläge für den Modernisierungsprozess.

  • Neue Armut-Handlungsansätze der Kommunen

    Laufzeit: im Jahr 1995

    In einer Kurzstudie wurden die in der Armutsforschung relevanten Ansätze dargestellt, vorhandene Armuts- und Sozialbereiche der Städte ausgewertet und die kommunalen Ansätze der Armutsbekämpfung, vor allem im Arbeitsmarkt und im Wohnbereich, exemplarisch erfaßt und Beispiele "erfolgreicher" Maßnahmen aufgezeigt.

  • Lokale Agenda 21. Entwicklungs- und Umsetzungsprozesse in deutschen Städten

    Laufzeit: 1995 bis 2001

    Ziel des Projekts ist es, die Kommunen bei der Weiterentwicklung vorhandener Ansätze einer Lokalen Agenda 21 durch die Auswertung der aktuellen Erfahrungen in den Städten zu unterstützen und die Ergebnisse für den kommunalen Erfahrungsaustausch aufzubereiten.

  • Kultureller Wandel in den neuen Bundesländern: "Kontrast und Parallele - kulturelle und politische Identitätsbildung ostdeutscher Generationen"

    Laufzeit: 1995 bis 1997

    Nachfolgestudie zur Untersuchung "Die Ungleichzeitigkeit in der Kultur - Wandel des Kulturbegriffes in vier Generationen":  Es wurde untersucht, ob sich auch in der DDR/den neuen Bundesländern ein generationsspezifischer kultureller und sozialer Wandel vollzogen hat und ob ggf. erhebliche Unterschiede oder Ähnlichkeiten zwischen Ost und West dominieren.

  • Kommunaler Bodenschutz - Rechtliche Möglichkeiten und Grenzen

    Laufzeit: im Jahr 1995

    Die Untersuchung hatte zum Ziel, das geltende Umweltrecht zu überprüfen und dabei herauszufinden, inwieweit mit Hilfe des vorhandenen Instrumentariums auf kommunaler Ebene bodenschützende Maßnahmen geplant und umgesetzt werden können.

  • Kommunale Zeitpolitik

    Laufzeit: 1995 bis 1997

    Aufgrund des Zeitstrukturwandels in unserer Gesellschaft werden die Zeitkonflikte massiv zunehmen. Daher wird die  "Zeitpolitik", insbesondere auch auf kommunaler Ebene, in Zukunft eine wachsende Bedeutung erhalten. Inhalte und Dimensionen kommunaler Zeitpolitik werden in dem Bericht ausführlich dargestellt.

  • Kommunale Belegungspolitik unter veränderten Rahmenbedingungen

    Laufzeit: 1995 bis 1999

    Sozial gemischte Belegungsstrukturen zu erhalten und die Abwanderung insbesondere junger Familien mit Kindern aus den Kernstädten zu bremsen, sind heute die zentralen Problem- und Handlungsfelder einer Wohnungspolitik für Kernstädte.

  • Historische Gärten und Freiräume

    Laufzeit: im Jahr 1995

    Ziel des Projekts war es, für den Bereich des historischen Grüns Möglichkeiten einer fachübergreifenden Zusammenarbeit zwischen Denkmal- und Naturschutz aufzuzeigen.

  • Haushaltskonsolidierung und Standards

    Laufzeit: im Jahr 1995

    In diesem Projekt wurde anhand der im Kindergartenbereich geltenden Standards untersucht, wer Standards setzt, welche Standards vor allem zur Geltung kommen, wie sich die Standards in den einzelnen Bundesländern unterscheiden und welchen Verlauf zwei wesentliche Experimente zur Standardsenkung genommen haben.

  • Gesprächskreis "Haushaltskonsolidierung"

    Laufzeit: 1994 bis 1995

    Fortsetzung des Gesprächskreises Haushaltskonsolidierung im Jahr 1995.