Julia Diringer
Forschungsbereich Stadtentwicklung, Recht und Soziales

Julia Diringer

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Projektleiterin

Julia Diringer arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsbereich „Stadtentwicklung, Recht und Soziales“. Einen Schwerpunkt ihrer Arbeit bildet die Auseinandersetzung mit Kultur in der Stadt- und Regionalentwicklung. Insbesondere interessiert sie die Frage, welche Aufgaben Kultureinrichtungen heute und zukünftig übernehmen (können). Aktuell beschäftigt sie sich im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung der Fördermaßnahme „Kommunen innovativ“ mit neuen Ansätzen und Modellen für eine zukunftsfähige kommunale Entwicklung, die in Wissenschafts-Praxis-Projekten entstanden sind. Im Fokus steht dabei der Wissenstransfer in die kommunale Praxis. Weitere Schwerpunkte ihrer Forschungsprojekte und Seminare sind die Themen Digitalisierung in der Stadtplanung, die Rolle von Kommunen in transdisziplinären Forschungsprojekten sowie die Integration von Zuwanderer*innen.

Julia Diringer ist Mitglied der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Berlin/Brandenburg/Mecklenburg Vorpommern der ARL und übernimmt seit 2016 die Geschäftsführung der LAG. Seit 2021 ist sie Fellow im transatlantischen Austauschprogramm New Urban Progress. Sie studierte Stadt- und Regionalplanung (M.Sc.) an der Technischen Universität Berlin und Kungliga Tekniska högskolan (KTH) in Stockholm (Schweden).

Gremien

Berufenes Mitglied, Landesarbeitsgemeinschaft Berlin/Brandenburg/Mecklenburg-Vorpommern, Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL)
Forschungsbereich
Stadtentwicklung, Recht und Soziales
Name

Julia Diringer

E-Mail
diringer [at] difu [dot] de