Difu-Papers,

Standortfaktoren für Unternehmen - die kommunale Sicht

Ergebnisse auf Grundlage der Daten des Difu-Projekts "Koordinierte Unternehmensbefragung"
Cover: Standortfaktoren für Unternehmen - die kommunale Sicht

Autoren

Sandra Wagner-Endres, Ulrike Wolf, Detlef Landua, KfW Bankengruppe (Auftraggeber)

Difu-Papers, 2017, 8 Abb., 2 Tab., 40 S., Deutsches Institut für Urbanistik 2017

kostenfrei für Difu-Zuwender
Preis: 5,00€ inkl. MwSt. zzgl. Versand

Kontakt für Fragen zur Bestellung

Heidi Espei
Tel.: +49 30 39001-253
Fax: +49 30 39001-275
E-Mail: vertrieb@difu.de

Inhalt

Die kommunale Wirtschafts- und Standortpolitik muss sich verändernden Rahmenbedingungen anpassen. So haben der anhaltende Trend der Urbanisierung, der Klimawandel, die Folgen der demografischen Veränderungen sowie die Auswirkungen der Digitalisierung auch Einfluss auf die Standortentscheidungen von Unternehmen. Vor diesem Hintergrund entscheiden Standortfaktoren zunehmend über die Wettbewerbsfähigkeit von Kommunen. Diese Untersuchung geht deshalb folgenden Fragen nach:

  • Was sind harte und weiche Standortfaktoren der Zukunft und welche Bedeutung haben sie für die Entwicklung von Kommunen und Regionen?
  • An welchen Standortfaktoren sollte in der Stadtentwicklungspolitik zukünftig verstärkt angesetzt werden?

Die Veröffentlichung basiert auf den Ergebnissen der „Koordinierten Unternehmensbefragung“ aus vier Städten und spiegelt die Einschätzungen der Unternehmen unter besonderer Berücksichtigung sowohl infrastruktureller Aspekte (z.B. Breitbandverfügbarkeit) als auch weicher Standortfaktoren (z.B. Bildung, Image einer Region, Wohnraumverfügbarkeit) wider. Die vergleichende Auswertung erfolgte im Auftrag der KfW Bankengruppe.

Weitere Inhalte zum Thema