Aktuelle Forschungsprojekte

Suchergebnisse (92)
Auflistung nach: Jahr | Titel
  • Digitalisierung, Smart City und Stadtentwicklung

    Laufzeit: seit 2018

    Die räumlich-funktionalen Auswirkungen von Digitalisierung und Smart-City-Anwendungen im städtischen Raum sind bisher kaum untersucht. Vor diesem Hintergrund hat Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen des Landes Berlin das Difu mit einer explorativen Studie beauftragt. Ziel ist es, Aufgaben und Diskussionspunkte für das Berliner Pla-nungshandeln zu sondieren und darzulegen, wie diese bearbeitet werden können.

    Im Fokus stehen folgende Fragestellungen:

  • Gute Praxisbeispiele kompakter und zugleich lärmarmer städtischer Quartiere

    Laufzeit: 2017 bis 2019

    Das aktuelle Programm des Bundesumwelt- und bauministeriums vom Oktober 2015 „Neues Zusammenleben in der Stadt“ fordert, das Leitbild der kompakten, integrierten und umweltfreundlichen Stadt schrittweise in die Realität umzusetzen. Im engen Zusammenhang damit stehen die Umweltqualität und insbesondere die Lärmbelastung der Bewohner/innen und Bewohner der städtischen Quartiere.

  • Monitor Nachhaltige Kommune III

    Laufzeit: 2018 bis 2019

    Im September 2015 hat die Generalversammlung der Vereinten Nationen die Agenda 2030 mit den globalen Nachhaltigkeitszielen (Sustainable Development Goals – SDGs) beschlossen. Die Situation und Entwicklung der SDGs auf kommunaler Ebene mit Indikatoren abzubilden, war Gegenstand des Vorgängerprojekts „Monitor Nachhaltige Kommune II". In dieser Projektphase wird die Nutzung der Indikatoren in ersten Pilotkommunen begleitet und beobachtet, um daraus Rückschlüsse für eine Weiterentwicklung der SDG-Indikatoren zu ziehen.

  • Dialogforum - "Bund trifft kommunale Praxis"

    Laufzeit: 2017 bis 2020

    Inklusive Kinder- und Jugendhilfe aktiv miteinander gestalten

    Ziel des Projekts „Dialogforum ‚Bund trifft kommunale Praxis‘ - Inklusive Kinder- und Jugendhilfe aktiv miteinander gestalten‘“ ist es, den kontinuierlichen Austausch zwischen Bund und Kommunen über die Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendhilfe mit Blick auf die Reform des SGB VIII und die Etablierung einer inklusiven Kinder- und Jugendhilfe zu unterstützen, damit verbundene Fragen der praktischen Umsetzung sowie erste Erfahrungen in der Praxis zu diskutieren und geplante Gesetzesänderungen zu reflektieren.

  • Saubere Luft: Sektorübergreifende Strategien für lebenswerte und gesunde Städte

    Laufzeit: seit 2018

    In der gegenwärtigen Diskussion um Verkehrsemissionen und mögliche Fahrverbote fehlt bislang eine interdisziplinäre und sektorübergreifende Stadtforschung, die insbesondere auch mittel- und langfristige Fragestellungen im Zusammenspiel von Mensch, Stadtentwicklung, Infrastrukturen, Mobilität, Umwelt und Gesundheit adressiert. Das interne Projekt zielt vor allem auf die Definition ebendieser mittel- und langfristig wirksamen Maßnahmen, die das Handlungsfeld saubere Luft für die Kommunen integriert und interdisziplinär betrachten.

  • Verkehrssichere Gestaltung innerörtlicher Hauptverkehrsstraßen

    Laufzeit: seit 2018

    Durchführung von zwei eintägigen Seminaren “Verkehrssichere Gestaltung innerörtlicher Hauptverkehrsstraßen“.  

  • Prozesse und Kommunikation beim Parkraummanagement - Leitfaden für die kommunale Praxis

    Laufzeit: seit 2018

    Parkraummanagement ist ein äußerst wirksames Instrument, um motorisierten Individualverkehr besonders in den Kernstädten zu reduzieren und Verkehr zu lenken. Maßnahmen wie beispielsweise die Einführung von Parkgebühren, die Überwachung von Parkverstößen oder die Reduzierung von Stellplätzen stoßen jedoch häufig auf erbitterten Widerstand bei Anliegern und Anwohnern.

  • Difu-Umfrage zum Projekt "Integratives Wohnen mit Zuwanderern"

    Laufzeit: seit 2018

    Das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) führt zurzeit in Kooperation mit der Universität Stuttgart, Fachgebiet Architektur- und Wohnsoziologie, das Projekt "Zusammenhalt braucht Räume – integratives Wohnen mit Zuwanderern" durch. Das Vorhaben wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in der Fördermaßnahme "Zusammenhalt stärken in Zeiten von Krisen und Umbrüchen" gefördert.

  • Zugänglichkeit und Nutzung quantitativer Daten in der Kommunalpolitik und -verwaltung am Beispiel des Wegweiser Kommune

    Laufzeit: seit 2018

    Ziel des Projektes ist eine offene Exploration sowohl des Nutzerverhaltens als auch etwaiger Nutzungsbarrieren bei Portalen oder Quellen, die relevantes statistisches Material anbieten, wie beispielsweise der Wegweiser Kommune der Bertelsmann Stiftung. Dabei zielt das Projekt auf drei Kernfragen:

  • Umfrage Kommunale Wirtschaftsförderung 2018

    Laufzeit: seit 2018

    Seit 1995 hat das Difu in regelmäßigen Abständen Umfragen zur Situation, zu den aktuellen Themen und Handlungsfeldern sowie Perspektiven der Wirtschaftsförderung und Wirtschaftspolitik in deutschen Städten durchgeführt.