Expertenworkshop "Automatisiertes Fahren in Kommunen?!"

Inhalt des Projekts ist die Konzeption, Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung eines Expertenworkshops mit ca. 20 geladenen Teilnehmern sowie die Dokumentation der Diskussionsergebnisse.

Seit der Ankündigung der Automobilindustrie, bis 2025 hochautomatisiertes Fahren auf deutschen Straßen zu ermöglichen, wird die Diskussion über die Mobilität der Zukunft in unseren Städten stark vom Aspekt der Entwicklung rund um das vernetzte und automatisierte Fahren bestimmt. Deshalb werden in dem Expertenworkshop die Chancen und Herausforderungen des automatisierten Fahrens im ÖV und MIV für den Stadtverkehr erörtert, die entstehenden Diskussion zu den Themenblöcken Veränderungen der Verkehrslandschaft,  Öffentlicher Raum, Ethik und Daseinsvorsorge dokumentiert und u.a. folgende Forschungsfragen diskutiert:

  • Auf welche Entwicklung bzw. Herausforderungen bzgl. des vernetzten und automatisierten Fahrens sollen sich die Kommunen in den nächsten 5 Jahren einstellen?
  • Welchen Betrag kann oder wird vernetztes und automatisiertes Fahren zu kommunalen Zielen leisten?
  • Welche Maßnahmen sollten Kommunen  kurz-, mittel- und langfristig ergreifen?