Fortbildungen zum Radverkehr

Radverkehr zwischen Stadt und Umland – Radvorrangrouten und Radschnellverbindungen gemeinsam umsetzen

Zweitägiges Präsenzseminar mit Exkursion

Do 25 Apr 24
Fr 26 Apr 24

Worum geht es?

Schnell und sicher mit dem Fahrrad von A nach B – auch über weitere Distanzen. Radvorrangrouten und Radschnellverbindungen ermöglichen genau dies. Sie verbinden das Umland mit Kernstädten und machen den Radverkehr durch sichere, komfortable und zügig befahrbare Strecken sowohl für Freizeitradlerinnen und -radler als auch Pendelnde attraktiv. Damit diese Verbindungen nicht an Verwaltungsgrenzen enden, ist eine interkommunale Zusammenarbeit für die erfolgreiche Umsetzung unabdingbar.

Vor diesem Hintergrund beleuchtet das Exkursionsseminar des Mobilitätsforums Bund mittels praxisorientierter Vorträge und interaktiver Arbeitsgruppen Planungsgrundsätze von und Erfahrungen mit der Implementierung interkommunaler Radverkehrsprojekte. Während einer halbtägigen Fahrradexkursion lernen Sie Umsetzungsbeispiele in den Gastgeberstädten kennen und diskutieren mit lokalen Expertinnen und Experten.

Das erwartet Sie:

  • Erfahrene Expertinnen und Experten aus der Planung vermitteln Detailwissen für die Planung und Umsetzung von Radvorrangrouten und Radschnellverbindungen.
  • Sie erhalten Einblicke in die kommunale Praxis, Anregungen für die Umsetzung von Maßnahmen und Ideen für eine erfolgreiche interkommunale Zusammenarbeit.
  • In Arbeitsgruppen beschäftigen Sie sich mit konkreten Praxisaufgaben der Referierenden
  • In einer Fahrradexkursion besichtigen Sie gelungene Beispiele vor Ort und erhalten Erläuterungen von kommunalen Verantwortlichen.

Weitere Terminmöglichkeiten

Leitung
christ [at] difu [dot] de

Details

Die praxisnahe Fort- und Weiterbildung richtet sich an erfahrene Mitarbeitende der kommunalen Planung und Verwaltung, an Mitarbeitende von Verbänden, Bündnissen und der Polizei, sowie an Akteurinnen und Akteure aus Wissenschaft und Forschung oder benachbarter Themen wie etwa dem Klimaschutz. Ziel des Seminars ist es, die Kenntnisse in den Themenbereichen der interkommunalen Zusammenarbeit, Radvorrangrouten und Radschnellverbindungen zu vertiefen.

Die Teilnahmegebühr beträgt 150 Euro (inkl. 7 % MwSt.) für beide Seminartage ohne Übernachtung. 

Enthalten sind die Pausenmahlzeiten sowie Tagungsgetränke während der Veranstaltung. Nicht enthalten sind Abendessen.

Einige Arbeitsgemeinschaften fahrradfreundlicher Kommunen übernehmen für Mitarbeitende ihrer Mitgliedskommunen zum Teil die Teilnahmegebühren. Geben Sie bei Ihrer Anmeldung bitte an, ob Ihr Arbeitgeber Mitglied einer Arbeitsgemeinschaft ist.

Die Anmeldung ist bis eine Woche vor Veranstaltungsbeginn möglich. Sichern Sie sich Ihren Wunschtermin und melden sich frühzeitig auf www.mobilitaetsforum.bund.de an.

Die Veranstaltung wird im Auftrag des Mobilitätsforums Bund im Bundesamt für Logistik und Mobilität durch das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) durchgeführt.
Freie Plätze verfügbar
25.04.2024 - 26.04.2024
Haus der Technik e. V.
Hollestraße 1
45127 Essen
lebsa [at] difu [dot] de

Weitere Inhalte zum Thema