Printexemplare bestellen

Warenkorb

eBooks bestellen

Ressourcenleichte Infrastrukturen in Stadt und Region

Handlungsfelder für eine zukunftsfähige Infrastrukturgestaltung

Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2017, 20 S., vierfarbig

Die technischen Infrastruktursysteme der Energie- und Trinkwasserversorgung, der Abwasserentsorgung, zur Gewährleistung von Mobilität sowie von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) sind ungeheuer ressourcenintensiv. Errichtung, Instandhaltung, Betrieb, Rückbau und Entsorgung sind mit dem Verbrauch von Energie, Material und Fläche verbunden. Zugleich „bewegen“ sie enorme Ströme an Energie, Wasser, Informationen und Gütern. In der Art und Weise, wie wir in Zukunft Infrastrukturen planen und gestalten, liegt ein Schlüssel zur Bewältigung gesellschaftlicher und ökologischer Herausforderungen der Zukunft. Bei der Suche nach Möglichkeiten zur Verringerung des Ressourcenverbrauchs stellen sie daher einen Ansatzpunkt dar.

Übergeordnetes Ziel des Vorhabens „Ressourcenleichte zukunftsfähige Infrastrukturen – umweltschonend, robust, demografiefest“ war es, Handlungsempfehlungen für eine ressourcenleichte und zukunftsfähige Gestaltung von Infrastrukturen zu erarbeiten. Dabei wurden wesentliche Veränderungsprozesse und Zukunftstrends wie beispielsweise der demografische Wandel und der Klimawandel berücksichtigt. Mittels Szenarien und einer orientierenden Stoffstromanalyse wurde die Ressourceninanspruchnahme durch Infrastruktursysteme in Form von Material, Energie und Fläche sowie das Treibhausgaspotenzial abgeschätzt. Alternative, ressourcenleichte Gestaltungen der Infrastrukturen wurden in Form von „Fallstudien“ (Szenarien mit Zeithorizont 2050) entwickelt.

Die Ergebnisse und Handlungsfelder für eine ressourcenleichte, zukunftsfähige Infrastrukturgestaltung wurden in einem umfassenden Abschlussbericht veröffentlicht. Der Bericht „Ressourcenleichte zukunftsfähige Infrastrukturen – umweltschonend, robust, demografiefest“ (Hrsg. Umweltbundesamt, Reihe Texte 64/2017, Dessau-Roßlau, August 2017) kann auf den Seiten des Umweltbundesamtes (https://www.umweltbundesamt.de/publikationen/ressourcenleichte-zukunftsfaehige-infrastrukturen) herunter geladen werden.

In einer mit Praxisbeispielen bebilderten Broschüre können die zentralen Ergebnisse und Handlungsfelder für eine ressourcenleichte, zukunftsfähige Infrastrukturgestaltung auch in gekürzter Form eingesehen werden.