Difu-Beiträge zur Stadtforschung,

Flächen sparen, Verkehr reduzieren

Möglichkeiten zur Steuerung der Siedlungs- und Verkehrsentwicklung

Inhalt

Die anhaltende Zunahme des Flächenverbrauchs und des Verkehrs erfordert wesentliche steuernde Eingriffe, wenn die Einsicht in die Notwendigkeit einer nachhaltigen oder zukunftsfähigen Entwicklung - wie die zentralen Begriffe der gegenwärtigen Debatte lauten - nicht nur deklamatorischer Art bleiben soll.

In einem interdisziplinär ausgerichteten Diskussionsprozeß zwischen Wissenschaft und Praxis nahm daher eine Projektgruppe des Deutschen Instituts für Urbanistik eine Bewertung des vorhandenen Steuerungsinstrumentariums und der aktuell diskutierten Veränderungen oder Erweiterungen dieser Instrumente vor. Daraus wurden Schlußfolgerungen gezogen, die es erlauben, in Teilen weitreichende Reformvorschläge für einzelne Rahmenbedingungen und Steuerungsinstrumente zu formulieren. Durch die Bündelung derartiger Reformen könnte - wie die Studie zeigt - ein wesentlicher Beitrag zu den Zielen "Flächen sparen" und "Verkehr reduzieren" erbracht werden.

Autoren

Arno Bunzel, Holger Floeting, Dieter Apel, Dietrich Henckel, Michael J. Henkel, Gerd Kühn, Michael Lehmbrock, Robert Sander

Difu-Beiträge zur Stadtforschung, Bd. 16, 1995, 17 Übers., 4 Tab., deutsch, 297 S., Deutsches Institut für Urbanistik 1995

ISBN: 978-3-88118-182-2
Printausgabe vergriffen

Weitere Inhalte zum Thema