Printexemplare bestellen

eBooks bestellen

16 Wege für Kommunen im Klimaschutz

Praxisbeispiele

Julius Hagelstange (Bearb.), Dipl.-Ing. Christine Krüger (Bearb.), Anna Lotta Nagel (Bearb.), Ines Fauter, M.A. (Bearb.), Cathrin Gudurat (Bearb.), Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz beim Deutschen Institut für Urbanistik gGmbH (Difu) (Hrsg.), Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) (Auftraggeber)
Veröffentlichungsangaben
Kommunaler Klimaschutz, 2015, 82 S., vierfarbig, zahlreiche Abbildungen und Fotos

Print

ISBN: , Preis: 0.00€


Printexemplar zum Warenkorb hinzufügen

Die Praxis bietet häufig die beste Inspiration. Darum präsentiert diese Broschüre eine Vielzahl unterschiedlicher Klimaschutzaktivitäten aus Kommunen, die alle auf Basis der „Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen“ („Kommunalrichtlinie“) durch das Bundesumweltministerium gefördert werden. Ob es sich um die Sanierung der Innenbeleuchtung von Schulen handelt, den Ausbau der Wärmeversorgung durch Biomasse oder die klimafreundliche Wasserversorgung – die Klimaschutzprojekte der Kommunen sind so vielfältig wie diese selbst. Die Beispiele zeigen auch: Erfolgreiche Projekte können aus ganz unterschiedlichen Rahmenbedingungen heraus entstehen. Sie regen engagierte Akteure zur Nachahmung an und verdeutlichen, dass auch eine angespannte Haushaltslage nicht unbedingt ein Hindernis darstellen muss. Aktiver Klimaschutz kann die Haushaltskassen entlasten und die regionale Wertschöpfung erhöhen, zum Beispiel durch energetische Gebäudesanierung.

Weitere Informationen: