Umweltberatung für Kommunen - UfK,

Bodenschutz

Einführung und Wegweiser zu Adressen, Zeitschriften, Literatur

Inhalt

Dem Boden als zentralem Umweltmedium für viele ökologische Prozesse gilt seit den 80er Jahren die verstärkte Aufmerksamkeit von Politik und Verwaltung auf Bundes-, Länder- und kommunaler Ebene. Verschiedene Programm- und Gesetzesinitiativen von Bund und Ländern münden nunmehr in ein Bundes-Bodenschutzgesetz.

Landschaftsverbrauch durch Siedlungswachstum, Verkehr, Industrie und Gewerbe sowie Schadstoffeinträge aus industrieller oder militärischer Nutzung stellen die Hauptgefährdungen des Bodens dar, die sich unmittelbar auf Grundwasser, Stadtklima sowie auf Flora und Fauna auswirken. Aufgabe kommunaler Bodenpolitik ist es daher, durch vorsorgenden und sparsamen Umgang mit dem Boden, durch Bodensanierung, Entsiegelung und Flächenrecycling einer zunehmenden Flächeninanspruchnahme entgegenzuwirken.

Viele Kommunen setzen dieses Ziel unter anderem im Rahmen der Bauleitplanung mit Hilfe kommunaler Bodenschutzkonzepte oder durch Entsiegelungsprogramme um. Zu einem wichtigen Hilfsmittel des kommunalen Bodenschutzes haben sich Bodeninformationssysteme entwickelt.

Mit dem Themenheft "Bodenschutz" wird nun ein weiterer Band in der Serie "Umweltberatung für Kommunen" vorgelegt, der sich als Orientierungshilfe vor allem an Praktiker in den kommunalen Umweltverwaltungen richtet.

Weitere Informationen zu dem Band finden Sie hier.

Autoren

Cornelia Rösler, Thomas Preuß, Martina Edelmann, Christiane Heiß, u.a.

Umweltberatung für Kommunen - UfK, Bd. 20, 1997, deutsch, 135 S., Deutsches Institut für Urbanistik 1997

ISBN: 978-3-88118-241-6
kostenfrei für Difu-Zuwender
Preis: 18,40€ inkl. MwSt. zzgl. Versand
Printausgabe vergriffen

Kontakt für Fragen zur Bestellung

Heidi Espei
Tel.: +49 30 39001-253
Fax: +49 30 39001-275
E-Mail: vertrieb@difu.de

Weitere Inhalte zum Thema