Foto: Lieferfahrräder eines Pizza-Anbieters
Mobilität

kommunal mobil V: "Städtischer Wirtschaftsverkehr"

Oft sind kommunale Planungsakteure mit dem Gegenstand des Wirtschaftsverkehrs nicht vertraut. Die Probleme des Wirtschaftsverkehrs werden wahrgenommen, aber Handlungsrahmen und planerische Instrumente sind vielfach unklar.

Oft sind kommunale Planungsakteure mit dem Gegenstand des Wirtschaftsverkehrs nicht vertraut. Die Probleme des Wirtschaftsverkehrs werden wahrgenommen, aber Handlungsrahmen und planerische Instrumente sind vielfach unklar.

Aus diesem Grund werden in einer Veranstaltung in der UBA/Difu-Reihe „kommunal mobil“ diese Probleme und Lösungsmöglichkeiten thematisiert. In einem Block werden der Gegenstand des Wirtschaftsverkehrs, seine Entwicklungstrends und die Rahmenbedingungen dargelegt. Darauf aufbauend sollen mögliche kommunale Strategien und Maßnahmen zur stadtverträglichen Gestaltung des Wirtschaftsverkehrs betrachtet werden. Dabei sollen wissenschaftliche Erkenntnisse und Evaluationsergebnisse von schon umgesetzten Maßnahmen eingehen. Ein weiterer Block wird sich mit Umsetzungsmöglichkeiten von Maßnahmen durch Kommunikation und Kooperation beschäftigen. Hierzu werden auch gute Praxisbeispiele vorgestellt. Die Probleme und Erfahrungen praktischer Umsetzung sollen in World-Cafés unter den Teilnehmern diskutiert werden.

Ziel der Veranstaltung ist es, den Kommunen Hintergrundwissen zum Wirtschaftsverkehr zu vermitteln und Anregungen für die Umsetzung von Maßnahmen zur stadtverträglichen Gestaltung zu geben.

Vollständiger Projekttitel

kommunal mobil V: "Städtischer Wirtschaftsverkehr"

Laufzeit

bis

Themen (Schlagwörter)

Integrierte Verkehrsplanung
Straßenverkehr
Ver- und Entsorgung
Wirtschaftsverkehr, Güterverkehr

Forschungsbereich

Mobilität

Drittmittelgeber

Umweltbundesamt (UBA)

Weitere Inhalte zum Thema