Foto: Fenster in einem unsanierten Altbau, die Mauer um das  Fenster ist mit Regenbogenfarben bemalt
Mensch & Gesellschaft | Stadtentwicklung & Stadtplanung

Monitoring Soziale Stadtentwicklung Berlin (MSS)

Das Monitoring Soziale Stadtentwicklung Berlin dient der Analyse sozialräumlicher Entwicklungen auf kleinräumiger Ebene. Es wurde erstmals 1998 im Rahmen der Untersuchung "Sozialorientierte Stadtentwicklung" erstellt und seit 2006 jährlich durchgeführt. Mit der Entwicklung des Monitorings Soziale Stadtentwicklung in Berlin (MSS) wurde zum Zeitpunkt seiner Erstellung methodische Pionierarbeit geleistet.

Das Monitoring Soziale Stadtentwicklung Berlin dient der Analyse sozialräumlicher Entwicklungen auf kleinräumiger Ebene. Es wurde erstmals 1998 im Rahmen der Untersuchung "Sozialorientierte Stadtentwicklung" erstellt und seit 2006 jährlich durchgeführt. Mit der Entwicklung des Monitorings Soziale Stadtentwicklung in Berlin (MSS) wurde zum Zeitpunkt seiner Erstellung methodische Pionierarbeit geleistet. Nach nunmehr 15 Jahren soll im Rahmen dieses Projektes eine Überprüfung auf Modifizierungsbedarf und Fortschreibung 2013 erfolgen.

Dazu sind folgende Arbeitschritte vorgesehen:

  • Überprüfung der jetzigen Indikatoren unter Berücksichtigung anderer Berichtssysteme in der Berliner Verwaltung und anderer Städte.
  • Organisation und Durchführung von Fachgesprächen mit dem Berliner Nutzerkreis insbesondere auf Ebene der Senats- und Bezirksverwaltungen sowie anderer Städte mit Monitoringsystemen der Stadtentwicklung
  • Vorschlag für ein weiterentwickeltes Monitoring Soziale Stadtentwicklung Berlin
  • Berechnung des Monitoring Soziale Stadtentwicklung 2013
  • Erstellung eines Endberichts und Tabellenanhangs.
HafenCity Universität Hamburg (Dr. Jörg Pohlan)
Universität Hamburg (Dr. Thomas Pohl)
Detlef Landua
Antje Seidel-Schulze

Vollständiger Projekttitel

Monitoring Soziale Stadtentwicklung Berlin (MSS)

Laufzeit

bis

Themen (Schlagwörter)

Demographischer Wandel, Bevölkerungsentwicklung
Soziale Ungleichheit, Armut
Stadtentwicklungsplanung
Stadtteil, Quartier

Forschungsbereich

Infrastruktur, Wirtschaft und Finanzen

Drittmittelgeber

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin

Weitere Inhalte zum Thema