Foto: ein farbiges Skateboard lehnt an einem Metallgitter
Stadtentwicklung & Stadtplanung

Verstetigung Berliner Quartiersmanagement-Verfahren

Difu erstellte ein Gutachten zur Frage, welche Berliner Quartiersmanagement-Gebiete, die bereits seit 1999 resp. 2001 am Bund-Länder-Programm Soziale Stadt teilnahmen, in die Verstetigungsphase überführt werden könnten.

In Berlin werden seit 1999 im Rahmen des Bund-Länder-Programms Soziale Stadt Quartiersmanagementverfahren eingesetzt – zunächst in 17 Quartieren, mittlerweile sind es 34 Programmgebiete. Bereits in den Jahren 2008 und 2009 wurden vier Berliner Gebiete in die Verstetigungsphase überführt und erhalten keine Sonderförderung mehr. In der Berliner Koalitionsvereinbarung von 2011 wurde nun das Ziel formuliert, eine Überführung weiterer Quartiersverfahren in Regelstrukturen bzw. in die Verstetigungsphase zu prüfen. Auf dieser Grundlage wurde vom Difu ein Gutachten zu der Frage erstellt, welche der 13 Berliner Quartiersmanagement-Gebiete, die bereits seit 1999 resp. 2001 am Programm teilnehmen, dafür unter welchen Bedingungen in Betracht gezogen werden können.

Vollständiger Projekttitel

Verstetigung Berliner Quartiersmanagement-Verfahren

Laufzeit

bis

Themen (Schlagwörter)

Migration, Zuwanderung, Integration
Bürgerschaftliches Engagement, Beteiligung
Stadtentwicklungsplanung
Stadtplanung
Stadtteil, Quartier

Forschungsbereich

Stadtentwicklung, Recht und Soziales

Drittmittelgeber

Stadt Berlin, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt

Weitere Inhalte zum Thema