Transferstelle Fahrrad-EU - Forschung Radverkehr

Bereich 
Mobilität
Bearbeiter 
Dipl.-Geogr. Jörg Thiemann-Linden (Projektltg.), Dipl.-Ing. Wolfgang Aichinger
Status 
abgeschlossen
Auftraggeber 
Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS)
Themenfelder 
Laufzeit 
2009 bis 2012

Der Informationsaustausch der Fachöffentlichkeit zur Förderung des Radverkehrs auf der nationalen und internationalen Ebene kann einen wesentlichen Impuls zur stärkeren Fahrradnutzung leisten.

Dabei wird davon ausgegangen, dass das deutsche technische Regelwerk des Radverkehrs aufgrund der umfassenden Forschungstätigkeit und langjährigen Praxis im internationalen Maßstab vorbildlich ist. Zugleich gibt es im Ausland in einer Reihe von Ländern und Kommunen beispielhafte "Best Practice" zur effektiven Radverkehrsförderung. Es werden Präsentationsunterlagen und Wissensdokumente erarbeitet - für die in internationalen Projekten engagierte Fachöffentlichkeit aus Kommunen, Verbänden, Wissenschaft und Planungsbüros einerseits und für die im Inland tätige Fachöffentlichkeit andererseits.

In den Reihen "Cycling Expertise" (auf Englisch) und "Forschung Radverkehr" (auf Deutsch) werden wesentliche Inhalte der technischen Regelwerke zum Radverkehr nach Einzelthemen strukturiert und in vierseitigen Veröffentlichungen aufbereitet. Zur Übertragung wesentlichen ausländischen Fachwissens und Erkenntnisse nach Deutschland, insbesondere zu Kommunikation und Service sowie zu Kooperationsmodellen sollen die nicht rein in­frastrukturbezogenen Lösungen mit Vorbildcharakter für Einsatzfälle in Deutschland im europäischen Ausland identifiziert und in deutscher als auch englischer Sprache zusammengefasst aufbereitet sowie erschlossen werden.

Weiterführende Informationen: 

Die Ausgaben von Forschung Radverkehr und Cycling Expertise stehen im Fahrradportal www.nrvp.de zum Download bereit.