Abstraktes Foto: grauer Hintergrund, helle Linien
Infrastruktur

Mobilfunk "Workshop Alternativstandorte"

Workshop zum Thema Alternativstandorte: Teilnehmende waren Vertreter der Kommunen, Mobilfunknetzbetreiber, des IZMF und der kommunalen Spitzenverbände.

Die bisherigen Mobilfunkjahresgutachten, für die das Difu im Wesentlichen verantwortlich war, haben ergeben, dass die Vorschläge von Alternativstandorten oft problematisch sind und dass die Bewertung und die Ablehnung von Alternativstandorten von Seiten der Kommunalvertreter teilweise als intransparent und wenig verständlich beurteilt werden.

In dem Workshop, den das Deutsche Institut für Urbanistik am 20. und 21.4.2009 in Berlin durchführte, wurde dieses Thema umfassend diskutiert. Die 22 Teilnehmer des Workshops setzten sich aus Vertretern der Kommunen, Mobilfunknetzbetreiber, des IZMF und den kommunalen Spitzenverbänden zusammen.

 

Dipl.-Sozialwiss. Antje Seidel-Schulze

Vollständiger Projekttitel

Mobilfunk "Workshop Alternativstandorte"

Laufzeit

bis

Themen (Schlagwörter)

Telekommunikation
Standortplanung

Forschungsbereich

Infrastruktur, Wirtschaft und Finanzen

Weitere Informationen

Die Workshopdokumentation (PDF) gibt es auf Anfrage beim IZMF (www.izmf.de; dort ist auch "graue Literatur" erhältlich) oder beim Difu.

Drittmittelgeber

Informationszentrum Mobilfunk e.V. (IZMF)

Projektpartner

Deutscher Städtetag (DST)
Deutscher Städte- und Gemeindebund e.V. (DStGB)
Deutscher Landkreistag (DLT)

Weitere Inhalte zum Thema