Foto von vorderem Zahnkranz und Hinterrad eines Fahrrads
Mobilität

Fahrradportal

Die größte deutschsprachige Informations- und Kommunikationsplattform zum Radverkehr – gefördert vom Bundesverkehrsministerium – unterstützt die Umsetzung einer radverkehrsfreundlichen Politik durch Wissensaustausch und Information. Das Portal richtet sich an alle Akteure der Radverkehrsförderung.

www.nationaler-radverkehrsplan.de: Unter dieser Adresse bietet das Difu die größte deutschsprachige Informations- und Kommunikationsplattform zum Radverkehr an. Als "Fahrradportal" bekannt, wird die Seite seit Anfang 2004 durch eine Zuwendung des Bundesministeriums für Verkehr finanziert und mit Unterstützung der kommunalen Spitzenverbände angeboten. Das Portal richtet sich an alle Akteure der Radverkehrsförderung und ist ein wesentliches Instrument des Nationalen Radverkehrsplans (NRVP), um die Umsetzung einer radverkehrsfreundlichen Politik durch Wissensaustausch und Information zu fördern.

Auf www.nationaler-radverkehrsplan.de wird regelmäßig über Neuigkeiten in der Radverkehrsförderung, wie Veränderungen in den Regelwerken, Aktivitäten der Länder und Kommunen, den Stand der Forschung oder den Fortgang der Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans, berichtet. Zudem finden sich im Fahrradportal aktuelle Forschungsergebnisse, Fördermöglichkeiten, die im Rahmen des NRVP geförderten Projekte, Veranstaltungshinweise, eine umfangreiche Literaturdatenbank sowie eine wachsende Zahl an Beispielen guter Praxis. Für die Arbeitsebene des Bund-Länder-Arbeitskreises Fahrradverkehr sowie für weitere Gremien (Arbeitskreise) steht ein geschlossener Bereich zum Austausch zur Verfügung.

Ein Newsletter "Fahrradportal News" informiert regelmäßig über Neuigkeiten im Fahrradportal und in der Radverkehrsförderung.

Vollständiger Projekttitel

Fahrradportal
Betreuung des Internetportals zum Nationalen Radverkehrsplan im Rahmen des NRVP 2020 - Qualität sichern und

Laufzeit

bis

Themen (Schlagwörter)

Fahrradverkehr
Integrierte Verkehrsplanung
Mobilitätsmanagement
Straßenverkehr

Forschungsbereich

Mobilität

Drittmittelgeber

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)

Weitere Inhalte zum Thema