Foto: vorderes Kettenblatt eines Fahrrads
Forschungsbereich

Mobilität

Bereichsleitung: Tilman Bracher

Im Kontext der Energie- und Verkehrswende stehen die Kommunen vor einer großen Herausforderung. Einerseits müssen sie den Menschen attraktive Mobilitätschancen anbieten und die Versorgung mit Waren und Dienstleistungen sichern. Gleichzeitig müssen sie die Überlastungen von Verkehrsinfrastrukturen und -mitteln beseitigen und – wollen sie ihren erforderlichen Beitrag zur Reduktion globaler Umweltbelastungen leisten – Maßnahmen zur Luftreinhaltung, Lärmminderung und zum Klimaschutz ergreifen. Um den wertvollen innerstädtischen Straßenraum auch als geschützten Aufenthalts-, Begegnungs- und Lebensraum für die Bevölkerung nutzen zu können, gilt es darüber hinaus, den Autoverkehr zu reduzieren.

Wir beraten und unterstützen Städte und Gemeinden bei folgenden Themen: der Weiterentwicklung von urbanen Verkehrskonzepten, der Integration guter Angebote für Fuß- und Radverkehr, dem Ausbau des öffentlichen Verkehrs zum multimodalen Verkehrssystem, der Umstellung des motorisierten Verkehrs auf Elektromobilität und der stadtverträglichen Integration neuer Mobilitätsangebote („Mobility as a Service“, Mikromobilität).

Unsere Forschungsschwerpunkte sind:

  • Integrierte multimodale Stadt- und Verkehrsplanung
  • Verkehrsfinanzierung und Verkehrspolitik
  • Fahrradverkehr, Fußverkehr, neue Mobilitätsangebote („Mobility as a Service“)
  • Öffentlicher Personennahverkehr
  • Stadtverträgliche Automobilität, Parkraumbewirtschaftung
  • Verkehrssicherheit, Wirtschaftsverkehr im urbanen Raum