DB-Veranstaltungsticket

Fahrradakademie

Suchergebnisse (18)
Auflistung nach: Jahr | Titel
  • 13. November 2018

    Vorstellung des NRVP-Projekts „FreshBrains helfen Einsteigerkommunen in den Sattel“

    Webinar

    Die Förderung des kommunalen Radverkehrs war Thema des deutsch-niederländischen Projektes „FreshBrains“, das sich vor allem Einsteigerstädten gewidmet hat. Dabei analysierten Studierende den Status quo der Radverkehrsförderung in 4 deutschen Städten, um auf dieser Basis Ideen zu entwickeln, wie der Radverkehr vor Ort noch weiter vorangebracht werden kann.

  • 19. - 20. November 2018 in Osnabrück

    12. Fahrradkommunalkonferenz

    Radverkehr in der Stadt-Umland-Beziehung

    Die Stadt Osnabrück, der Landkreis Osnabrück und das Land Niedersachsen laden Sie ein, zwei spannende Tage mit Vorträgen, Diskussionen und Exkursionen zum Thema „Radverkehr in der Stadt-Umland-Beziehung“  zu verbringen.

  • 27. - 28. November 2018 in Erfurt

    Radverkehr an Knotenpunkten

    Vertiefungsseminar

    Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht! Sie können sich jedoch auf eine Warteliste eintragen.

  • 04. Dezember 2018

    Unfallforschung der Versicherer: Präsentation von Forschungsergebnissen zur Radverkehrssicherheit

    Webinar

    Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht. Sie können sich jedoch in eine Warteliste eintragen.

  • 05. - 06. Dezember 2018 in München

    Radverkehr an Knotenpunkten

    Vertiefungsseminar

    Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht. Sie können sich jedoch auf eine Warteliste eintragen.

  • 12. - 13. Dezember 2018 in Ludwigshafen

    Radverkehr an Knotenpunkten

    Vertiefungsseminar

    Die Führung des Radverkehrs an Knotenpunkten wurde in zahlreichen Grundlagenseminaren der Fahrradakademie in den letzten Jahren intensiv diskutiert. Dieses Vertiefungsseminar verzichtet bewusst auf die Vermittlung reiner Planungsgrundlagen. Die Erfahrung der Fahrradakademie zeigt, dass der Teufel oftmals im (Planungs-)Detail steckt. Daher werden in dieser Seminarreihe einzelne Aspekte aus dem jeweiligen Themenkomplex aufgegriffen und im Detail vertieft.

  • 22. Januar 2019

    Radverkehrsführung im Baustellenbereich

    Wiederholungs-Webinar

    Bei der Baustellenabsicherung im Straßenraum wird der Radverkehr oft nicht angemessen berücksichtigt. Die Folge sind unzureichende oder unzumutbare Führungen, die mit Sicherheitsrisiken und Komforteinschränkungen verbunden sind. Um eine sichere angemessene Führung für den Radverkehr im Baustellenbereich zu gewährleisten, sollten über die verbindlichen Vorschriften hinaus einige Grundsätze beachtet werden.

  • 05. Februar 2019 in Köln

    Kampagnen und Aktionen für sicheren Radverkehr

    Rüstzeug für die Kommunikationsarbeit

    Eine sichere Radverkehrsinfrastruktur ist unerlässlich für weniger Unfälle mit Radfahrenden. Viele Kommunen haben dieses Thema zu einem der Schwerpunkte in ihrer Radverkehrsförderung gemacht. Ebenso sind aber auch „weiche“ Maßnahmen wie Kampagnen und Aktionen unabdingbar, um die einzelnen Verkehrsteilnehmenden für das Thema Verkehrssicherheit und gegenseitige Rücksichtnahme zu sensibilisieren und ihr Verkehrsverhalten positiv zu beeinflussen.

  • 06. Februar 2019 in Hannover

    Kampagnen und Aktionen für sicheren Radverkehr

    Rüstzeug für die Kommunikationsarbeit

    Eine sichere Radverkehrsinfrastruktur ist unerlässlich für weniger Unfälle mit Radfahrenden. Viele Kommunen haben dieses Thema zu einem der Schwerpunkte in ihrer Radverkehrsförderung gemacht. Ebenso sind aber auch „weiche“ Maßnahmen wie Kampagnen und Aktionen unabdingbar, um die einzelnen Verkehrsteilnehmenden für das Thema Verkehrssicherheit und gegenseitige Rücksichtnahme zu sensibilisieren und ihr Verkehrsverhalten positiv zu beeinflussen.

  • 12. März 2019 in Nürnberg

    Kampagnen und Aktionen für sicheren Radverkehr

    Rüstzeug für die Kommunikationsarbeit

    Eine sichere Radverkehrsinfrastruktur ist unerlässlich für weniger Unfälle mit Radfahrenden. Viele Kommunen haben dieses Thema zu einem der Schwerpunkte in ihrer Radverkehrsförderung gemacht. Ebenso sind aber auch „weiche“ Maßnahmen wie Kampagnen und Aktionen unabdingbar, um die einzelnen Verkehrsteilnehmenden für das Thema Verkehrssicherheit und gegenseitige Rücksichtnahme zu sensibilisieren und ihr Verkehrsverhalten positiv zu beeinflussen.