Wohnen in der Innenstadt

Bereich 
Fortbildung
Bearbeiter 
Dipl.-Ing. Franciska Frölich v. Bodelschwingh, Dipl.-Sozialwirt Hasso Brühl (Projektltg.), Dipl.-Soz. Claus-Peter Echter, Dipl.-Geogr. Gregor Jekel, Dipl.-Psych. Klaus Mittag
Status 
abgeschlossen
Themenfelder 
Laufzeit 
2002 bis 2005

Die Wanderungsverluste der Städte an das Umland nehmen ab und das Interesse am Wohnen in der Stadt, insbesondere der Innenstadt, nimmt deutlich zu. Das Projekt untersuchte die Ursachen, Bedingungen und Erscheinungsformen der Wiederentdeckung der Innenstadt und innenstadtnaher Quartiere als Wohnstandort für die (gehobene) Mittelschicht. Die Ergebnisse des Projekts und die öffentliche Reaktion darauf bestätigen die Erwartung, dass eine neue Phase der Stadtentwicklung einsetzt, dass das Image der Innenstadt als Wohnort an Profil gewinnt und dass die Innenstadt in Teilen ihre Wohnfunktion zurück gewinnen kann. Es gilt, die sich daraus ergebenden Konsequenzen für die künftige Stadtentwicklung und die Stadtpolitik im Einzelnen zu verfolgen.

Das Projekt wurde abgeschlossen und in der Reihe Difu-Beiträge zur Stadtforschung unter dem Titel "Wohnen in der Innenstadt - eine Renaissance?" veröffentlicht.