Printexemplare bestellen

Warenkorb

eBooks bestellen

Auswirkungen des demografischen Wandels auf die kommunale Abfallwirtschaft

Leitfaden

Dipl.-Ing. (FH) Maic Verbücheln, Josefine Pichl M.Sc., Susanne Dähner, Umweltbundesamt (UBA) (Hrsg.)
Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2017, 60 S., zahlreiche vierfarbige Abbildungen und Fotos

Der demografische Wandel ist ein sozialer Strukturwandel und in weiten Teilen Deutschlands bereits eine sichtbare Tatsache.

Die Änderung der Bevölkerungszahl und -struktur hat in vielfacher Weise Rückwirkungen auf Themenfelder der kommunalen Abfallwirtschaft. In Bezug auf Herausforderungen für die Abfallwirtschaft bedeutet dies, dass - überwiegend in bereits dicht besiedelten Städten und Regionen - durch den Treiber Bevölkerungsentwicklung tendenziell mit einem höheren Aufkommen an Haushalts- und Geschäftsmüll gerechnet werden muss. Umgekehrt ist in vielen bereits dünn besiedelten ländlichen Kreisen tendenziell mit einem Rückgang des Aufkommens an Haushalts- und Geschäftsmüll zu rechnen. Neben den Änderungen des Abfallaufkommens ist die zunehmende Alterung der Bevölkerung als besondere Herausforderung zu sehen.

In diesem Leitfaden "Auswirkungen des demografischen Wandels auf die kommunale Abfallwirtschaft" werden die Herausforderungen der demografischen Veränderungen für verschiedene Felder der Abfallwirtschaft zusammenfassend skizziert und Lösungsansätze prägnant dargestellt. Der Leitfaden sensibilisiert für die sich abzeichnenden demografiebedingten Veränderungen und gibt Anregungen für eine frühzeitige Weichenstellung, wobei eine Hilfestellung für zukunftsfähiges Handeln gegeben wird. Ein Fokus wird hierbei gelegt auf das Abfallaufkommen und die Stoffströme sowie die Handlungsfelder Logistik, Anlagenpark und Personal. 

Der Leitfaden gliedert sich in vier Abschnitte. Einleitend wird die Problemstellung beschrieben, woraufhin auf die Auswirkungen des demografischen Wandels und den damit verbundenen Herausforderungen für die Abfallwirtschaft eingegangen wird. Im nächsten Abschnitt werden Maßnahmen und Handlungsempfehlungen vorgestellt. Im letzten Abschnitt werden die Ergebnisse der Studie zusammenfassend „auf einem Blick“ dargestellt und können für den eiligen Leser erste Informationen für den Arbeitsalltag bereitstellen.