Foto: Blick auf einen großen Platz in einer Stadt von oben
Stadtentwicklung & Stadtplanung | Umwelt

Fortschrittsbericht New Urban Agenda

Die Stärkung öffentlicher Verkehrsmittel, gesunde Lebensbedingungen und nachhaltige Finanzierungsformen – Forderungen, wie sie die New Urban Agenda enthält. Ein Difu-Forschungsteam erstellt den ersten nationalen Fortschrittsbericht zur  Umsetzung der NUA für die Vereinten Nationen.

Um den globalen Herausforderungen der zunehmenden Urbanisierung zu begegnen, wurde 2016 im Rahmen der UN HABITAT-III-Konferenz in Quito die ‚New Urban Agenda‘ (NUA) als globaler Fahrplan für eine moderne Stadtentwicklung verabschiedet. Die Erklärung versteht sich mit ihren 175 Paragraphen in thematisch breit gefächerten Handlungsfeldern als Anleitung zur nachhaltigen Kommunalentwicklung für alle Akteursgruppen, die in den Städten weltweit aktiv sind. In Ergänzung zu den in der Agenda 2030 formulierten Sustainable Development Goals fordert die New Urban Agenda u. a. eine kompakte Siedlungsentwicklung mit angemessenen Freiräumen, die Stärkung öffentlicher Verkehrsmittel, die Nutzung der Digitalisierung zur Schaffung „intelligenter Städte“, nachhaltige Finanzierungsformen sowie gesunde Lebensbedingungen in den Kommunen.

Die Bewertung der Fortschritte, die mit der Umsetzung der New Urban Agenda einhergehen sollen, erfolgt alle vier Jahre. Deutschland beabsichtigt, zum globalen Fortschrittsbericht einen freiwilligen Beitrag aus nationaler Perspektive zu leisten. Im Auftrag des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) erstellt das Difu diesen nationalen Bericht und bringt darin seine Expertise zur kommunalen Nachhaltigkeitsindikatorik ein.  Mit dem Bericht soll eine international und methodisch anschlussfähige Analyse vorgelegt werden, die ausgewählte Handlungsfelder sowohl qualitativ als auch quantitativ aufarbeitet. Durch die indikatorengestützte Untersuchung der Themenschwerpunkte „Mobilität im Stadt-Umland-Kontext“ und „Klimaschutz“ sowie „Digitalisierung“ als Querschnittsthema wird ein Beitrag zur Weiterentwicklung des entsprechenden Berichtswesens geliefert.

In enger Zusammenarbeit mit dem BBSR wird das Difu im Rahmen dieser Forschungsassistenz  zehn ausgewählte Modellkommunen bei der Entwicklung geeigneter Nachhaltigkeitsindikatoren und der Generierung entsprechender Daten  beraten.

Vollständiger Projekttitel

Nationaler Fortschrittsbericht zur Umsetzung der New Urban Agenda 2021

Laufzeit

bis

Themen (Schlagwörter)

Demographischer Wandel, Bevölkerungsentwicklung
Gesundheit
Soziale Ungleichheit, Armut
Integrierte Verkehrsplanung
Mobilitätsmanagement
ÖPNV, Nahverkehr
IuK-Techniken, E-Government
Siedlungsentwicklung
Stadtentwicklungsplanung
Stadtumbau
Energie
Flächennutzung, Flächenkreislaufwirtschaft
Klimaschutz
Lokale Agenda
Kommunalfinanzen

Forschungsbereich

Infrastruktur, Wirtschaft und Finanzen

Drittmittelgeber

Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Weitere Inhalte zum Thema