ProPolis “Basics for the Operationalization of PALM-4U – Practicability and Continuation Strategy“

Bereich 
Umwelt
Bearbeiter 
Status 
laufend
Auftraggeber 
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Themenfelder 
Laufzeit 
2019 bis 2022

Die Fördermaßnahme „Stadtklima im Wandel Phase 2“ hat zum Ziel, das in der ersten Phase entwickelte Modell PALM-4U zu einem praxistauglichen Modell weiterzuentwickeln und am Ende der Förderphase in den operativen Betrieb zu überführen. PALM-4U soll in der Lage sein, die tägliche Planungsarbeit im städtischen Umfeld zu unterstützen und so dazu beitragen, Klimawandelaspekte angemessen zu berücksichtigen.

Im Projekt ProPolis (Modul C) müssen für den langfristigen operativen Betrieb die notwendigen Grundlagen erarbeitet und auch bereits implementiert werden. Um dies zu erreichen, gliedert sich ProPolis in drei große inhaltliche Blöcke, die eng miteinander verknüpft sind.

In einem von drei Blöcken wird eine Verstetigungsstrategie mit allen notwendigen Inhalten entwickelt. Im zweiten Block wird die Praxistauglichkeit des Modells überprüft und weiterentwickelt. Dies umfasst neben der Durchführung von Modell-Anwendungen in der Praxis in sogenannten Experimentierräumen auch die Weiterentwicklung der graphischen Nutzeroberfläche zu einem benutzerfreundlichen Tool. Im dritten Block werden Maßnahmen zum Kapazitätsaufbau konzeptioniert und (weiter-)entwickelt sowie Grundlagen für eine nationale und internationale Community of Practice gelegt. All dies geschieht in einem konsequenten transdisziplinären Prozess, in den die Anwender mit 13 Praxispartnern intensiv über die gesamte dreijährige Laufzeit des Verbundvorhabens eingebunden sind.

Das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) ist in nahezu alle Aufgaben involviert. Die federführende Rolle übernimmt das Difu bei der Modellpraktikabilität, in dem es den modulübergreifenden Anwenderdialog mit den Praxispartnern fortführt und koordiniert. In diesem Dialogprozess wird eine Brücke zwischen Wissenschaft und Praxis geschlagen. In ‚ExLabs‘ (Experimentierräume) werden in den beteiligten Kommunen vor Ort komplexe Nutzungssituationen simuliert und Erfahrungen mit der Praxistauglichkeit von PALM-4U gesammelt. Vor der Implementierung werden dazu die Grundlagen erstellt, Anwendungsfelder bestimmt sowie Design und Inhalt der ExLabs entwickelt. Darüber hinaus werden in thematischen und regionalen ExLabs innovative Querschnittsthemen behandelt und ein modulübergreifender Erfahrungsaustausch unterschiedlicher Partner ermöglicht. Schließlich werden die Praxistauglichkeit von PALM-4U evaluiert und weitere Empfehlungen formuliert. Das Difu kann dazu vor allem seine Erfahrung aus Phase 1, aus den ExLabs, wissenschaftliche Erkenntnisse und Kompetenzen aus der interdisziplinären Forschung sowie Praxiserfahrungen mit Kommunen aus zurückliegenden und laufenden Projekten einbringen.

Diese Erfahrungen, Erkenntnisse und Kompetenzen kommen auch der Entwicklung eines ‚Service und Support-Konzeptes‘ sowie der Entwicklung eines zukünftigen Betriebsmodells zur Verstetigung der PALM-4U Anwendung zugute. Das Difu ist damit an der Konzeptionierung, Durchführung und Weiterentwicklung von Maßnahmen zum Kapazitätsaufbau in Kommunen beteiligt. Hierzu tragen nicht nur die Verbundpartner aus ProPolis bei, es sind ebenfalls Partner aus den Modulen A und B der Fördermaßnahme involviert.

Darüber hinaus ist es Aufgabe des Difu den Wissenstransfer aktiv zu gestalten und Fortbildungsangebote für Kommunen zu erarbeiten, um so ‚Community Building‘ und Wissenstransfer zu gewährleisten. Dazu werden auch weitere wissenschaftliche Forschungsbereiche des Difu einbezogen.

Kommunale Praxispartner: Augsburg, Berlin, Chemnitz, Dresden, Essen, Hamburg, Hannover (Sweco GmbH), Karlsruhe, Leipzig, München, Remscheid, Solingen, Stuttgart

Projektteam:
Climate Service Center Germany at Helmholtz-Zentrum Geesthacht (HZG-GERICS) (Koordination), Deutsches Institut für Urbanistik (Difu), GEO-NET Umweltconsulting GmbH (GEO-NET), Fraunhofer Institut für Bauphysik (IBP), Technische Universität Dortmund, Sozialforschungsstelle (TUDo)

Das Projekt ist im Oktober 2019 gestartet und endet am 30.09.2022.

ProPolis ist gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Projektträger ist das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR)

Ansprechpartnerin:
Luise Willen     
Tel.: 0221/340308-19    
E-Mail: willen@difu.de