Neuigkeiten aus der Forschung "rund um die Stadt"

Neues Berichte-Heft enthält viele kommunalrelevante Beiträge

Medieninformation vom 23. April 2010

Neuigkeiten aus der Forschung "rund um die Stadt"

Die "Difu-Berichte" - der aktuelle Newsletter des Deutschen Instituts für Urbanistik (Difu), Berlin - sind erschienen. Heft 1/2010 greift viele aktuelle kommunalrelevante Themen auf. Neben Forschungsergebnissen und Neuerscheinungen des Instituts informiert die Zeitschrift über neue Forschungsprojekte, Fortbildungsangebote und Veranstaltungen rund um das Thema "Stadt".

I N H A L T

Standpunkt

  • Bildung – kommunale Last oder Lust?

Difu-Forschungsergebnisse und Veröffentlichungen

  • Mehr Gesundheit im Quartier: Prävention und Gesundheitsförderung in der Stadtteilentwicklung
  • Die Schere geht weiter auf: Lage finanzschwacher Kommunen immer schwieriger
  • Stärkung des kooperativen Städtebaus durch den EuGH
  • Integrierte Stadtentwicklung in Stadtregionen
  • Der Beitrag des Bundes zur nachhaltigen Stadtentwicklung
  • INTERREG IV B: Verbesserung der transnationalen Zusammenarbeit
  • Modellvorhaben der Sozialen Stadt: Gute Beispiele für sozial-integrative Projekte
  •  Validierung der abfallwirtschaftlichen Rahmenbedingungen in NRW
  • Neun vorbildliche Projekte zur CO2-Vermeidung
  • Prämienausschreibung: Auszeichnungen für vorbildliche Forschungsarbeiten verliehen

Neue Projekte

  • Technisches Referendariat: Stärken- und Schwächenanalyse
  • Difu-Web-Relaunch: Alles neu beim Difu

Veranstaltungen/Fortbildung

  • Kommunale Selbstverwaltung in Deutschland: Erfolgs- oder Auslaufmodell?
  • Difu-Ansprechpartnertreffen 2009

Rubriken

  • Difu-intern
  • Neues im Difu-Internet und -Extranet
  • Mediennachlese
  • Impressum
  • Bestellschein

Das Gesamtheft steht kostenfrei als PDF-Datei bereit unter
http://www.difu.de/sites/difu.de/files/archiv/publikationen/zeitschriften/difu-berichte/difu-berichte-2010_1.pdf 

Die Einzelartikel sind kostenfrei im HTML-Format in Kürze abzurufen unter
http://www.difu.de/publikationen/2010/difu-berichte-1-2010.html

Die vierteljährlich erscheinende Zeitschrift kann kostenlos als Online- oder Printausgabe bezogen werden. Interessierte können sich über http://www.difu.de/newsletter selbst für das Online-Abo eingetragen. Sie werden dann ca. einmal im Monat anhand einer Mail (mit Links) über Neuigkeiten aus dem Institut sowie das Erscheinen des Newsletters "Berichte" informiert.

Das gesamte Heft-Volltextarchiv (ab 1/1996) steht im Difu-Internet für die Recherche kostenlos unter
http://www.difu.de/publikationen/difu-berichte zur Verfügung. Über die Suche-Funktion können Einzelartikel recherchiert werden: http://www.difu.de/search. Die Printausgabe kann über presse@difu.de oder per Fax 030/39001-130 oder Telefon 030/39001-208 bestellt werden.

Kurzinfo: Deutsches Institut für Urbanistik
Das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) ist als größtes Stadtforschungsinstitut im deutschsprachigen Raum die Forschungs-, Fortbildungs- und Informationseinrichtung für Städte, Kommunalverbände und Planungsgemeinschaften. Ob Stadt- und Regionalentwicklung, Wirtschaftspolitik, Städtebau, Soziale Themen, Umwelt, Verkehr, Kultur, Recht, Verwaltungsthemen oder Kommunalfinanzen: Das 1973 gegründete unabhängige Institut mit Hauptsitz in Berlin sowie einem weiteren Standort in Köln (Bereich Umwelt) bearbeitet ein umfangreiches Themenspektrum und beschäftigt sich auf wissenschaftlicher Ebene mit allen Aufgaben, die Kommunen heute und in Zukunft zu bewältigen haben. Der Verein für Kommunalwissenschaften e.V. ist alleiniger Gesellschafter des in der Form einer gemeinnützigen GmbH geführten Forschungsinstituts.