DB-Veranstaltungsticket

Veranstaltungen

  • 08. Dezember 2008

    Deutsche Städte und Gemeinden im Kontext des aktuellen Globalisierungsprozesses

    Im Kontext des aktuellen Globalisierungsprozesses sind deutsche Städte und ihre Strukturen seit den späten 1980er Jahren einer tiefgreifenden Transformation ausgesetzt. Diese betrifft Wirtschaft und Arbeitsmarkt, infolge vielfältiger struktureller Verknüpfungen aber auch demographische und soziale Verhältnisse, Stadtgestalt und räumliches Gefüge sowie nicht zuletzt die politisch-administrative Organisation von Kommunen.

  • 04. Dezember 2008 in Berlin

    Soziale Arbeit zwischen Gemeinnützigkeit und Gewinnorientierung: Wie + wohin entwickelt sich die Trägerlandschaft?

    1. Fachtag zur Zukunft der Jugendhilfe

    Zur dieser Veranstaltung ist keine Anmeldung möglich. Die Teilnehmenden werden vom Veranstalter eingeladen.

  • 03. Dezember 2008 in Berlin

    Industrielle Brachen in Barcelona – Erneuerungschancen für die Stadt / Buchpräsentation "stadtmachen.eu"

    Gemeinsame Veranstaltung von Difu und Wüstenrot Stiftung

    Dr. Kristina Hasenpflug, Wüstenrot Stiftung, Ludwigsburg, Maria Buhigas, Architektin, Barcelona Regional, Barcelona, Dipl.-Ing. Jochem Schneider, bueroschneidermeyer, Stuttgart, Dipl.-Ing. Michael Künzel, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Berlin,
    Moderation Univ.-Prof. Dr.-Ing. Klaus J. Beckmann, Difu, Berlin

  • 27. November 2008 in Hannover

    Fahrradakademie: Ortsdurchfahrten, Landstraßen, Radrouten

    Angebote für Alltag und Tourismus

    Ortsdurchfahrten sind wichtige Bestandteile des Radverkehrsnetzes für den Alltags- und Freizeitverkehr. In innerörtlichen Straßenräumen treffen vielfältige Anforderungen aufeinander: Durchgangsverkehr und lokale Erschließungsfunktion, Fußgänger und Radfahrer, Parken und Aufenthalt.

    Am Beispiel von Ortsdurchfahrten und Ortseingängen lässt sich daher hervorragend zeigen, wie die Regelwerke ERA, RASt und StVO auch in bestehenden Straßenräumen mit engen Querschnitten sinnvoll angewendet werden können.

  • 24. November 2008 in Erfurt

    Fahrradakademie: Ortsdurchfahrten, Landstraßen, Radrouten

    Angebote für Alltag und Tourismus

    Ortsdurchfahrten sind wichtige Bestandteile des Radverkehrsnetzes für den Alltags- und Freizeitverkehr. In innerörtlichen Straßenräumen treffen vielfältige Anforderungen aufeinander: Durchgangsverkehr und lokale Erschließungsfunktion, Fußgänger und Radfahrer, Parken und Aufenthalt.

    Am Beispiel von Ortsdurchfahrten und Ortseingängen lässt sich daher hervorragend zeigen, wie die Regelwerke ERA, RASt und StVO auch in bestehenden Straßenräumen mit engen Querschnitten sinnvoll angewendet werden können.

  • 20. - 21. November 2008 in Dessau

    Kommunal mobil - Klimaschutz im Stadtverkehr

    40% weniger CO2: Städte am Start

    Fachtagung des Umweltbundesamts, des Deutschen Instituts für Urbanistik und des Deutschen Städtetags am 20.und 21.November 2008 in Dessau

    Um 40% geringer als 1990 sollen nach dem Beschluss der Bundesregierung die CO2-Emissionen in Deutschland bis 2020 ausfallen. 40% weniger CO2 im Stadtverkehr – für die Kommunen (k)ein Problem? Die Tagung wird sich den folgenden Schwerpunkten widmen:

  • 19. - 21. November 2008 in Berlin

    Frühe Hilfen interdisziplinär gestalten. Zum Stand des Aufbaus früher Hilfen in Deutschland

    Die Veranstaltung ist leider ausgebucht, daher sind keine Anmeldungen mehr möglich.

    Fachtagung der Arbeitsgruppe Fachtagungen Jugendhilfe im Deutschen Institut für Urbanistik in Kooperation mit dem Nationalen Zentrum Frühe Hilfen und der Deutschen Gesellschaft für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin DGSPJ e.V.

  • 18. November 2008 in Stuttgart

    Fahrradakademie: Ortsdurchfahrten, Landstraßen, Radrouten

    Angebote für Alltag und Tourismus

    Ortsdurchfahrten sind wichtige Bestandteile des Radverkehrsnetzes für den Alltags- und Freizeitverkehr. In innerörtlichen Straßenräumen treffen vielfältige Anforderungen aufeinander: Durchgangsverkehr und lokale Erschließungsfunktion, Fußgänger und Radfahrer, Parken und Aufenthalt.

    Am Beispiel von Ortsdurchfahrten und Ortseingängen lässt sich daher hervorragend zeigen, wie die Regelwerke ERA, RASt und StVO auch in bestehenden Straßenräumen mit engen Querschnitten sinnvoll angewendet werden können.

  • 18. November 2008 in Leipzig

    Kommunaler Klimaschutz: Fördermöglichkeiten und Praxisbeispiele

    Regionalveranstaltung der "Servicestelle: Kommunaler Klimaschutz" in Kooperation mit der Stadt Leipzig

    Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) hat 2008 eine umfassende Klimaschutzinitiative mit dem Ziel gestartet, die Potenziale für den Klimaschutz durch die Steigerung der Energieeffizienz und der Nutzung regenerativer Energien kostengünstig zu realisieren. Außerdem sollen zukunftsweisende Klimaschutztechnologien und innovative Ideen durch Modellprojekte unterstützt und verbreitet werden. Dazu werden umfangreiche Förderprogramme aufgelegt.