DB-Veranstaltungsticket

Veranstaltungen

  • 09. Dezember 2010 in Berlin

    Perspektiven für ein kindergerechtes Deutschland

    Abschlusskongress zum Nationalen Aktionsplan "Für ein kindergerechtes Deutschland 2005-2010"

    Unter dem Dach des Nationalen Aktionsplans "Für ein kindergerechtes Deutschland 2005 – 2010" (NAP) wurde in den vergangenen Jahren ein breit angelegter partizipativer Prozess mit Beteiligung aller politischen Ebenen und einer Vielzahl von gesellschaftlichen Akteuren angestoßen.

  • 09. Dezember 2010 in Erfurt

    Potenziale der kommunalen Abfallwirtschaft im Klimaschutz

    Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) hat 2008 eine umfassende Klimaschutzinitiative mit dem Ziel gestartet, die Potenziale für den Klimaschutz kostengünstig zu realisieren. Insbesondere in Kommunen bestehen große Einsparpotenziale.

  • 08. Dezember 2010 in Berlin

    Nahmobilität in der Kommune - eine Schimäre oder neue Chancen auch in Metropolen?

    Ist die Stadt der kurzen Wege nur ein frommer Wunsch von Stadtplanern? Es zählt seit Jahrzehnten zur Moderne, den Alltag nicht mehr in der Nähe zur Wohnung zu organisieren, sondern sich aus weit entfernten Standorten seine persönliche Metropole à la carte zusammen zu stellen, verbunden durch schnelle Straßen und Pkw-Besitz. Gesellschaftliche Trends wie urbane Lebensstile in der jüngeren Generation, das neue politische Interesse an der Nahmobilität zu Fuß und mit dem Fahrrad sind ermutigende Zeichen für die Wiederentdeckung der Nähe.

  • 06. - 07. Dezember 2010 in Berlin

    Parkraummanagement in den Städten

    In vielen Städten wird der für die Aufenthaltsqualität innerstädtischer Straßenräume dringend benötigte Platz durch geparkte Fahrzeuge belegt. Insgesamt ist die städtische Umwelt durch den Autoverkehr und seine Folgen über Gebühr belastet. Die Förderung von ÖPNV und Radverkehr ist zwar vielerorts von Erfolg gekrönt - indes fehlen zunehmend die finanziellen Mittel zur konsequenten Fortsetzung dieser umweltfreundlichen Strategien. Was tun?

  • 01. Dezember 2010 in Berlin

    "Wer zahlt die Zeche" - Das Konnexitätsprinzip auf dem Prüfstand

    Tagung in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Städtetag

    Entsprechend einer seit langem bestehenden Forderung der kommunalen Spitzenverbände wurde in den letzten Jahren das strikte Konnexitätsprinzip in allen Landesverfassungen verankert. Danach gilt: "wer bestellt, bezahlt". Wenn ein Land eine Aufgabe auf die kommunale Ebene überträgt, muss es die mit der Aufgabenübertragung einhergehenden Mehrbelastungen der Kommunen unabhängig von deren Finanzkraft ausgleichen.

  • 29. - 30. November 2010 in Düsseldorf

    Radverkehr an Knotenpunkten

    Sicherheit-Schnelligkeit-Leistungsfähigkeit

    Für die Qualität eines Verkehrsnetzes sind die Knotenpunkte von zentraler Bedeutung. Die Knoten beeinflussen maßgeblich die Verkehrssicherheit und die Leistungsfähigkeit des Verkehrsnetzes sowie die Fahrzeiten der Verkehrsteilnehmer.

    Die Belange des Radverkehrs sind an vielen Knotenpunkten noch nicht ausreichend berücksichtigt. Viele schwere Unfälle mit Radfahrerbeteiligung, geringe subjektive Sicherheit, lange Wartezeiten und häufige Regelverstöße sind die Folge.

  • 29. - 30. November 2010 in Berlin

    Monitoring in der Stadtentwicklung - Stand und Potenziale

    Seit etwa zwei Jahrzehnten widmet die Stadtforschung der Betrachtung kleinräumiger Veränderungen in der Sozialstruktur von Städten zunehmend Aufmerksamkeit. Die Anfänge der Berichterstattung lagen im Bereich der Sozialplanung. Inzwischen haben sich städtische Berichtssysteme aber auch in anderen Bereichen wie Wohnen, Bildung, Integration, Wirtschaftsförderung etabliert, nicht zuletzt, weil sich die technischen Möglichkeiten der Bereitstellung und Verwaltung empirischer Daten verbessert haben.

  • 25. - 26. November 2010 in Berlin

    Radverkehr an Knotenpunkten

    Sicherheit-Schnelligkeit-Leistungsfähigkeit

    Für die Qualität eines Verkehrsnetzes sind die Knotenpunkte von zentraler Bedeutung. Die Knoten beeinflussen maßgeblich die Verkehrssicherheit und die Leistungsfähigkeit des Verkehrsnetzes sowie die Fahrzeiten der Verkehrsteilnehmer.

    Die Belange des Radverkehrs sind an vielen Knotenpunkten noch nicht ausreichend berücksichtigt. Viele schwere Unfälle mit Radfahrerbeteiligung, geringe subjektive Sicherheit, lange Wartezeiten und häufige Regelverstöße sind die Folge.

  • 24. - 25. November 2010 in Berlin

    Kooperation statt Konfrontation: Erfahrungen, Erfolge und Grenzen bei der Umsetzung von kooperativen Moderationsverfahren in Kommunen

    Erkläre mir und ich werde vergessen. Zeige mir und ich werde mich erinnern. Beteilige mich und ich werde verstehen (Y. Iljine)

  • 22. - 23. November 2010 in Stuttgart

    Radverkehr an Knotenpunkten

    Sicherheit-Schnelligkeit-Leistungsfähigkeit

    Für die Qualität eines Verkehrsnetzes sind die Knotenpunkte von zentraler Bedeutung. Die Knoten beeinflussen maßgeblich die Verkehrssicherheit und die Leistungsfähigkeit des Verkehrsnetzes sowie die Fahrzeiten der Verkehrsteilnehmer.

    Die Belange des Radverkehrs sind an vielen Knotenpunkten noch nicht ausreichend berücksichtigt. Viele schwere Unfälle mit Radfahrerbeteiligung, geringe subjektive Sicherheit, lange Wartezeiten und häufige Regelverstöße sind die Folge.