DB-Veranstaltungsticket

Veranstaltungen der Klimaschutz-Projekte

Suchergebnisse (7)
Auflistung nach: Jahr | Titel
  • 27. September 2017 in Frankfurt am Main

    Themenseminar: Erneuerbare Wärme

    Kommunale Vorbilder zum Nachahmen

    Wärmewende kommunal

    Die Energiewende ist ein zentraler Baustein im Kampf gegen den Klimawandel. Nicht selten wird sie jedoch kurzsichtig als reine "Stromwende" betrachtet. Im Seminar soll ein anderer Aspekt der Energiewende, die erneuerbare Wärme, im Vordergrund stehen. Um das Thema im Kontext kommunaler Klimaschutzstrategien weiter zu stärken, führt das Difu zur erneuerbaren Wärme Veranstaltungen durch und veröffentlicht im Februar/März ein Themenheft zu diesem Schwerpunkt.

  • 27. September 2017 in Magdeburg

    SK:KK-Fachaustausch: Gewusst wie - Klimaschutz im ländlichen Raum

    Klimaschutz in ländlichen Gemeinden steht unter besonderen Vorzeichen: Wertvolle Ressourcen wie Flächen für regenerative Energien, eine aktive Dorfgemeinschaft oder kurze Dienstwege in der Verwaltung stehen erschwerenden Bedingungen wie dem demographischen Wandel, geringen Personalkapazitäten in der Verwaltung oder finanziellen Restriktionen gegenüber. Welche strukturellen Bedingungen prägen Klimaschutz im ländlichen Raum? Welche Handlungsfelder sind zentral? Wie lässt sich das Thema Klimaschutz nachhaltig integrieren?

  • 28. September 2017 in Frankfurt am Main

    Praxiswerkstatt "Effiziente, erneuerbare und solare Wärmenetze"

    Eine schlüssige Lösung für die Wärmewende in Städten und Gemeinden

    Im Übereinkommen von Paris, dem 2016 ratifizierten globalen Klimavertrag der Nationalstaaten, wurde nicht weniger als die Dekarbonisierung der Weltwirtschaft beschlossen. Auch Deutschland hat sich zu ehrgeizigen Klimagasreduzierungen und der Generationenaufgabe "Klimaschutz" verpflichtet. Die Energiewende ist dabei ein zentraler Baustein – und sie ist keine reine "Stromwende". Wie wichtig der Wärmesektor ist, wird allein aus seiner Größe deutlich.

  • 18. Oktober 2017 in Berlin

    Gewusst wie: Zusammenarbeit zwischen Kommune, Stadtwerken und Wohnungswirtschaft effizient gestalten

    Klimaschutz und Quartierssanierung

    4. Fachaustausch für das Klimaschutz- und Sanierungsmanagement

    Von der energieeffizienten Sanierung über die Finanzierung von lokalen Klimaschutz-Kampagnen bis hin zum Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge: Stadtwerke und Wohnungswirtschaft verfügen über zentrale Hebel, um Infrastruktur, Bausubstanz und Versorgungsdienstleistungen energieeffizient, klimafreundlich und sozialverträglich zu gestalten.

  • 09. November 2017 in Frankfurt am Main

    SK:KK-Fachaustausch: Unternehmen Klimaschutz - Kooperation in Kommunen mit Industrie, Handwerk und Gewerbe

    Wie können Kooperationen von Unternehmen und Kommunen für den Klimaschutz gelingen? Welche Handlungsoptionen haben Kommunen, um Unternehmen zu gemeinsamen Projekten und Maßnahmen zu aktivieren? Diese und weitere Fragen werden auf dem Fachaustausch diskutiert. Am Vorabend findet zudem ein Mentoring für Klimaschutzmanagerinnen und -manager statt.

  • 13. Dezember 2017 in Frankfurt am Main

    SK:KK vor Ort: Förderwissen für den Klimaschutz – Informationsveranstaltung für Hessen

    Klimaschutz und Quartierssanierung

    Informieren Sie sich über Fördermöglichkeiten im Klimaschutz unter anderem für Kommunen, Bildungseinrichtungen, kommunale Unternehmen und Sportvereine. Die Informationsveranstaltung gibt einen Überblick, was Bund und Länder im Klimaschutz fördern und Ihnen die Gelegenheit, mit erfolgreichen Antragsteller/innen ins Gespräch zu kommen.

  • 22. Januar 2018 in Berlin

    10. Kommunale Klimakonferenz 2018

    Die nächste Kommunale Klimakonferenz wird am 22. und 23. Januar 2018 in Berlin stattfinden. Die zweitägige Veranstaltung bietet kommunalen Akteuren im Bereich Klimaschutz und Klimafolgenanpassung die Möglichkeit für fachlichen Input und einen intensiven Erfahrungsaustausch. Ein Höhepunkt der Veranstaltung wird die öffentliche Bekanntgabe und Prämierung der Gewinner im Wettbewerb "Klimaaktive Kommune 2017".