DB-Veranstaltungsticket

Forum deutscher Wirtschaftsförderer - Wirtschaftsförderung in vernetzten Strukturen

Kongress der kommunalen Spitzenverbände und des DVWE in Kooperation mit dem Deutschen Institut für Urbanistik

19. - 20. November 2015 in Berlin

Die Veranstaltung ist ausgebucht.

Die kommunale Wirtschaftsförderung hat für die Sicherung und Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandortes eine wichtige Funktion. Sie versteht sich als Moderator, Koordinator und damit "Vernetzer" von Ideen, Themen, Menschen, Geld und Flächen.

Verschiedene Aspekte und Blickwinkel von Vernetzung, die über den regelmäßigen Austausch hinausgehen, werden beim Kongress vorgestellt.

  • In welchen Strukturen und in welchen Zusammenhängen ist eine Vernetzung sinnvoll?
  • In welchen Netzwerken entstehen möglicherweise Innovationen und wie könnte sich die kommunale Wirtschaftsförderung im geänderten Spannungsfeld von Politik und Verwaltung aufstellen?
  • Wie kann – oder will überhaupt – die Zivilgesellschaft bei größeren wirtschaftspolitischen Projekten eingebunden werden?
  • Welchen Mehrwert kann eine Vernetzung innerhalb der Region haben?
  • Ist Vernetzung über staatliche Ebenen, z.B. von kommunaler zur Bundesebene sinnvoll? Und welche Beziehungen entstehen dabei?

Diesen Fragen wird der diesjährige Kongress der Wirtschaftsfördereinrichtungen nachgehen und die wissenschaftlichen und politischen Statements im Hauptprogramm in den Workshops praxisnah diskutieren.

Dabei sollen konkrete Projekte zur Vernetzung bei Innovation und Gründung, zum Fachkräftemangel, zu den Chancen der Digitalisierung, zur Aufgaben- und Rollenverteilung von Politik, Wirtschaft und Wirtschaftsförderung ebenso angesprochen werden wie die generelle Frage, wo die Grenzen der Netzwerkarbeit angesichts der ökonomischen, rechtlichen, inhaltlichen und personellen Ressourcen liegen.

Unterstützt durch:

Veranstaltungsort:
dbb forum berlin
Friedrichstraße 169/170
10117 Berlin
Leitung:Barbara Leutner (Ansprechpartnerin Deutscher Städtetag)
Carsten Hansen (Ansprechpartner Deutscher Städte- und Gemeindebund)
Dr. Markus Brohm (Ansprechpartner Deutscher Landkreistag)
Werner Geerißen (Ansprechpartner Deutscher Verband der Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaften e.V.)
Elke Becker (Ansprechpartnerin Deutsches Institut für Urbanistik)
Veranstalter:
Herunterladen:
Anmeldung:

Wir freuen uns über das rege Interesse an unserem diesjährigen Kongress. Leider sind wir nun bis auf den letzten Platz ausgebucht und können keine Anmeldungen mehr entgegen nehmen. Sie können sich gerne auf die Warteliste setzen lassen. Sollte sich die Möglichkeit für einen freien Platz ergeben, nehmen wir selbstverständlich sofort Kontakt mit Ihnen auf.

Warteliste

Kosten: 

Teilnahmeentgelt für Vertreter der öffentlichen Verwaltung (die Wirtschaftsförderungsgesellschaften der öffentlichen Hand zählen dazu):
339,00 Euro (inkl. 19 % MwSt. = 54,13 Euro)

Teilnahmeentgelt für Sonstige:
389,00 Euro (inkl. 19 % MwSt. = 62,11 Euro)

Ansprechpartner:

Für inhaltliche Fragen:

Barbara Leutner
Tel.: 0221/3771-272
E-Mail: barbara.leutner@staedtetag.de

Carsten Hansen (DStGB)
Tel.: 030/77307-243
E-Mail: carsten.hansen@dstgb.de

Dr. Markus Brohm(DLT)
Tel.: 030/590097-331
E-Mail: markus.brohm@landkreistag.de

Werner Geerißen (DVWE e.V.)
Tel.: 02874/900468
E-Mail: geerissen@dvwe.de

Kooperationspartner Difu:

Dr. Elke Becker
Tel.: 030/39001-149
E-Mail: fdw@difu.de

Bettina Leute
Tel.: 030/39001-148
Fax.: 030/39001-268
E-Mail: leute@difu.de