Difu-Seminar

Stadtplanung im digitalen Umbruch

Tools und Trends für das digitale Planen

Mo 14 Nov 22
Di 15 Nov 22

Künstlich intelligent, interaktiv, datenbankgestützt – die Arbeitsweise der Stadtplanung ist im Umbruch. Im Zuge der Digitalisierung, wandeln sich nicht nur die Funktionsweise und Struktur der Städte, sondern auch wie die Städte geplant werden. Eine Bandbreite an digitalen Planungsinstrumenten verändert (bereits heute) u.a. die Kommunikation über Stadtentwicklung, den Austausch von Planungsgrundlagen oder die Prognose über städtische Entwicklungsprozesse. Geodaten-Management, CityGML, XPlanung, Online-Beteiligung und Maschinelles Lernen sind Stichworte, die die Dynamik in diesem Bereich andeuten. Verantwortliche auf allen Ebenen sind gefordert, die neuen digitalen Trends für die kommunale Planung richtig einzuschätzen und anzuwenden. Wir stellen Ihnen neue Tools und Entwicklungen für die kommunale Stadtplanung vor und diskutieren deren Einsatz in der Praxis mit erfahrenen Expert*innen. In zwei Schwerpunkten vertiefen wir die Entwicklungen im Bereich der digitalen Bauleitplanung und der digital gestützten Bürger*innenbeteiligung.

Leitung
abt [at] difu [dot] de
Leitung
diringer [at] difu [dot] de

Details

Führungs- und Fachpersonal aus den Bereichen Stadtentwicklung und -planung, Geodaten, Bürger*innenbeteiligung, Infrastruktur, Verkehr und Soziales,aus Planungs- und Architekturbüros, Ratsmitglieder, Anbieter*innen/Entwickler*innen von digitalen Planungstools

Die Gebühren werden mit dem Programm veröffentlicht.

Diese Gebühren sind nach § 4 UStG Abs. 22a steuerfrei.

Absagen / Stornierung durch Teilnehmende

Stornierungen müssen schriftlich erfolgen. Eine  kostenfreie  Stornierung  ist  bis 14  Tage  vor  der  Veranstaltung  möglich.  Eine  schon  bezahlte  Teilnahmegebühr wird in diesem Fall voll erstattet. Bei Stornierungen ab dem 13. Kalendertag vor Veranstaltungsbeginn oder bei Nichterscheinen ist die volle Teilnahmegebühr fällig. Im Verhinderungsfall kann gerne schriftlich ein Ersatz benannt werden.

Änderungsvorbehalte und Absagen durch den Veranstalter
Bei zu geringer Beteiligung behalten wir uns vor, Veranstaltungen abzusagen. Die Gebühr wird in diesem Fall selbstverständlich erstattet. Die Übernahme jeglicher Ersatz- und Folgekosten der Teilnehmenden wegen Ausfall von Veranstaltungen oder Verschiebung von Terminen sind ausgeschlossen. Aus wichtigen inhaltlichen oder organisatorischen Gründen kann es im Einzelfall erforderlich sein, Programmänderungen vor oder während der Veranstaltung vorzunehmen.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese und alle erforderlichen Informationen finden Sie unter: www.difu.de/agb.

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH (Difu)
abgesagt

fortbildung [at] difu [dot] de

Weitere Inhalte zum Thema