SolnetPlus: Solare Wärmenetze in der Praxis

Handlungsimpulse für Kommunen

Mi 22 Jun 22

Wärme macht einen großen Anteil des gesamten Endenergieverbrauchs in Deutschland aus. Gleichzeitig ist der Anteil erneuerbarer Energien im Wärmesektor weiterhin gering. Solare Wärmenetze werden in Zukunft einen erheblicher Beitrag zur Wärmewende und damit zum Klimaschutz beitragen.

Das Seminar: "Solare Wärmenetze in der Praxis" ermöglicht allen  interessierten Akteur:innen eine intensive Einführung in das Thema, fachlichen Austausch zu wichtigen Themen wie zur Konzeption, Planung, Ausschreibung und rechtlichen Rahmenbedingungen und ein erstes Kennenlernen spannender Praxisbeispiele.    

Im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) berät das Difu zusammen mit den Partnern Solites, AGFW und Hamburg Institut Kommunen, Versorger und Genehmigungsbehörden zu solarthermisch gespeisten  Wärmenetzen. Für Kommunen relevant ist dabei im ersten Schritt, zu  verstehen, welche zahlreichen Möglichkeiten sie haben, die eigenen Klimaschutzziele auch im Wärmesektor zu realisieren.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   Die Anmeldung erfolgt über die Webseite der LEA. Die Energieagentur im Kreis Ludwigsburg LEA e.V. begleitet als regionales Kompetenzzentrum Klimaschutz die 39 Kommunen im Kreis Ludwigsburg bei der Umsetzung kleiner und großer Klimaschutzmaßnahmen. Zudem bringt die LEA e. V. Gewerbe, Handel, Landwirtschaft und Industrie bei Energieeffizienzprojekten zusammen und steht den Bürger:innen für alle Fragen zum Energiesparen und zu erneuerbaren Energien zur Verfügung.

Am darauf folgenden Tag der Workshop:
Neue Akteure für die Wärmewende
Termin: 23. Juni 2022 von 09.00 bis 12.00 Uhr
Ort: in der Kelter, Kirchenplatz 4, 71732 Tamm, Baden-Württemberg

Aus der Idee wurde ein Konzept, aber wie und mit wem kommt es in die Umsetzung? Im Workshop: "Neue Akteure für die Wärmewende" werden Beispiele präsentiert, wie Kommunen die Wärmewende beherzt selbst in die Hand genommen haben - und in welcher Rolle regionale Energieagenturen, Klima-Kompetenzzentren und Klimaschutz-Koordinationen dabei unterstützt haben. Gemeinsam werden Strategien erarbeitet, wie diese Erfahrungen ressourcensparend in viele weitere Kommunen übertragen werden können - auf dass viele neue Akteur:innen die Wärmewende voranbringen.

Referierende:

  • Anselm Laube, Verein Ludwigsburger Energieagentur LEA e.V., Geschäftsführer
  • Jan Walter, Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Projektleiter
  • Patrick Geiger, Solites
  • N.N., AGFW
Leitung
walter [at] difu [dot] de
Anselm Laube, LEA Ludwigsburg

Details

interessierte Vertreter:innen aus regionalen Energieagenturen, Klima-Kompetenzzentren und Klimaschutz-Koordinationen

Die Veranstaltung ist für die Teilnehmenden kostenfrei.

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH (Difu)
Energieagentur Kreis Ludiwgsburg (LEA)
Freie Plätze verfügbar
22.06.2022
09:00 - 17:00 Uhr
vor Ort in der Stadt Tamm
71732 Tamm
Baden-Württemberg
reimer [at] difu [dot] de

Weitere Inhalte zum Thema