hin&weg: Urbane und regionale Bevölkerungsbewegungen – demographische Trends und anwendungsbezogene Ansätze der Aufbereitung

Konferenz

Do 17 Mär 22

Die Analyse städtischer und regionaler Wanderungsbewegungen hilft, die Entwicklungspotenziale einer Stadt und ihrer Quartiere zu erkennen und durch eine bedarfsgerechte Infrastrukturplanung und -bereitstellung ihre Attraktivität zu verbessern. Bisher war es jedoch oft aufwendig, innerstädtische Umzüge, Stadt-Umland-Wanderungen oder Pendlerverflechtungen zu erfassen.

Dieser Schwierigkeit will das digitale Visualisierungs- und Analysetool „hin&weg“ begegnen, das vom Leibnitz-Institut für Länderkunde (IfL) in Leipzig mit Unterstützung des Difu entwickelt wird. Mit der Anwendung lassen sich komplexe Bevölkerungsbewegungen schnell und präzise analysieren und für Planungs- und Kommunikationsprozesse visualisieren. Das Tool unterstützt Entscheidungsprozesse in unterschiedlichsten Anwendungsbereichen, wie z. B. der Erschließung neuer Wohngebiete, Stadt-Umland-Wanderungen, der Schulplanung oder Pendlerverflechtungen.

Leitung
scheller [at] difu [dot] de
Leitung
Dipl.-Volkswirt Rüdiger Knipp

Details

Stadtplaner*innen, Städtestatistiker*innen, Open-Data-Experten, Interessenten an Kommunaldaten, Bevölkerungsexpert*innen, kommunalpolitische Kommunikations- und Pressestellen

Die Veranstaltung ist gebührenfrei.

Das WebSeminar wird gefördert über das Förderprogramm Leibniz-Transfer der Leibniz-Gemeinschaft.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Diese und alle erforderlichen Informationen finden Sie unter: www.difu.de/agb

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH (Difu)
Leibniz-Institut für Länderkunde (IfL)
Leibniz-Gemeinschaft
Freie Plätze verfügbar
17.03.2022
9:30 bis 12:30 Uhr
Online
krebs [at] difu [dot] de

Weitere Inhalte zum Thema