Umweltgerechtigkeit - Gemeinsame Perspektiven für Bund, Länder und Kommunen

Dialogforum

Mo 14 Feb 22

Der Ansatz Umweltgerechtigkeit zielt darauf ab, eine gesundheitsrelevante Mehrfachbelastung der Umwelt von benachteiligten Gebieten zu vermeiden bzw. abzubauen sowie ihren Bewohner*innen den Zugang zu gesundheitsförderlichen Umweltressourcen – beispielsweise Grün- und Freiflächen – zu ermöglichen. Soll mehr Umweltgerechtigkeit geschaffen werden, erfordert dies auf allen Umsetzungsebenen – Bund, Länder, Kommunen, Quartiere – ein aufeinander abgestimmtes Handeln in Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft in verschiedenen thematischen Handlungsfeldern. Im Rahmen des Dialogforums wird die konkrete Umsetzung reflektiert und diskutiert: Handlungsempfehlungen und Gute Praxis Beispiele dienen als Diskussionsgrundlage. Das Dialogforum wird vom Deutschen Institut für Urbanistik im Auftrag des Umweltbundesamtes im Rahmen des Forschungsprojekts „Umweltgerechtigkeit – Weiterentwicklung und Umsetzung der Handlungsempfehlungen auf Bundesebene“ durchgeführt.

Nähere Informationen zum Forschungsprojekt finden sie hier https://difu.de/projekte/umweltgerechtigkeit-strategiepapier-und-good-practice

Leitung
preuss [at] difu [dot] de

Details

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Anmeldeschluss 07.02.2022.

Bitte beachten Sie, dass Sie mit dem Absenden des Formulars zunächst nur eine automatische Eingangsbestätigung erhalten. Dies ist noch keine verbindliche Zusage. Ihre Anmeldung wird erst nach einer Anmeldebestätigung durch uns verbindlich.

Kurz vor der Veranstaltung erhalten Sie eine E‑Mail mit Ihren persönlichen Einwahldaten. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn es hierbei zu Abweichungen kommt.

Anrede*
Titel
Informationen zum Datenschutz

Die Difu gGmbH verarbeitet Ihre bei der Anmeldung zu dieser Difu-Veranstaltung erhobenen Daten nur zur Organisation und Durchführung der Veranstaltung. Dazu gehört auch, dass Sie bei der Anmeldung zu der Video-Veranstaltung Ihren Namen, ggf. Ihre Institution und Ort zur Ermöglichung des Austauschs zwischen den Teilnehmenden angeben.

Zudem verwenden wir Ihre E-Mail-Adresse, um Sie zur Teilnahme an der Evaluation der Video-Veranstaltung einzuladen und Ihnen nachträglich die Präsentationen zusenden zu können.

Während der Video-Veranstaltung werden Audio-, Video-und Textaufnahmen verarbeitet und den Teilnehmer*innen zur Verfügung gestellt. Auf diesen können auch Sie und Ihr Name zu sehen, zu hören und/oder Ihre Chat-Nachrichten zu lesen sein. Möchten Sie nicht, dass Audio-, Video-und/oder Textaufnahmen von Ihnen gemacht werden, stellen Sie diese Funktionen an Ihrem Empfangsgerät aus oder nehmen Sie nicht an der Veranstaltung teil. In dieser Weise – indem Sie also die Einstellungen an Ihrem Empfangsgerät verändern oder aus der Video-Konferenz aussteigen – können Sie Ihre Einwilligung auch jederzeit widerrufen.

Ihre weiteren Rechte: Unter den gesetzlichen Voraussetzungen können Sie auch Auskunft, Berichtigung, Löschung oder die eingeschränkte Verarbeitung Ihrer Daten verlangen, der Verarbeitung widersprechen oder Ihr Recht auf Datenübertragbarkeit geltend machen (per E-Mail an datenschutz [at] difu [dot] de oder postalisch). Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. B (Seminar-Vertrag) und a (Aufnahmen) DSGVO. Sie haben zudem das Recht zur Beschwerde über diese Datenverarbeitung bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für Datenschutz. Bei Fragen können Sie sich an unsere Datenschutzbeauftragte/unseren Datenschutzbeauftragten wenden: datenschutz [at] difu [dot] de.

Einwilligung Datenschutz*
Allgemeine Geschäftsbedingungen*

Bitte überprüfen Sie Ihre Eingaben und senden das Formular ab.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH (Difu)
Umweltbundesamt (UBA)
Freie Plätze verfügbar
14.02.2022
10:00-14:00 Uhr
Online
sahr-pluth [at] difu [dot] de

Weitere Inhalte zum Thema