Fortbildungen im Radverkehr

Mehr Geld fürs Rad: Fördermittel und erfolgreiche Kooperationen

Di 12 Okt 21

Derzeit und für die kommenden Jahre stehen Fördersummen in Millionenhöhe für Investitionen in den Radverkehr bereit. Dieses Webinar gibt Ihnen einen Überblick, welche Maßnahmen derzeit förderbar sind. Wie hilft die Förderfibel bei der Einordnung von Förderprogrammen und finanziellen Leistungen/Angeboten? Und wie gelingt der Mittelabfluss auf Länderebene, beispielsweise im Rahmen des „Sonderprogramms Stadt und Land“? Am Beispiel Rheinland-Pfalz werden Impulse aufgezeigt, wie eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Verwaltung gestaltet werden kann.

Mit Beiträgen von:

  • Michael Haase, „2:OST“ Verkehrsplanung Michael Haase
  • Stephanie von Below, Bundesamt für Güterverkehr (BAG)
  • Lars Jolig, Landesbetrieb Rheinland-Pfalz
  • Oliver Reif-Dietzel, Radverkehrsförderung Nationale Klimainitiative

Programm:
13:55 Uhr: Einlass in den Webinarraum
14:00 Uhr: Vorträge
14:40 Uhr: Fragen und Antworten
15:00 Uhr: Ende des Webinars
Moderation: Carina Heinz, Deutsches Institut für Urbanistik (Difu)

Veranstalter:
Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH (Difu) im Auftrag der Straßenverkehrsakademie am Bundesamt für Güterverkehr

Leitung
koehler [at] difu [dot] de

Details

Die Teilnahme ist kostenfrei, aber anmeldepflichtig. Die Webinar-Unterlagen werden grundsätzlich nur anwesenden Teilnehmern als zeitlich begrenzt verfügbare Downloadmöglichkeit zur Verfügung gestellt. Eine Aufzeichnung im Nachgang steht nicht zur Verfügung.

Die Anmeldung wird vom Bundesamt für Güterverkehr koordiniert und ist über folgenden Link möglich:
www.bag.bund.de/DE/Themen/Strassenverkehrsakademie/FortbildungsangebotRadverkehr/Webinare/Webinare_node.html

Freie Plätze verfügbar
12.10.2021
14:00-15:00 Uhr
WebSeminar
Online

Rückfragen zur Anmeldung:
Bundesamt für Güterverkehr
fortbildungen-radverkehr [at] bag [dot] bund [dot] de
Tel.: +49 221 5776 5699

Rückfragen zu inhaltlichen Belangen:
Deutsches Institut für Urbanistik
fortbildungen-sva [at] difu [dot] de
Tel.: +49 30 39001 132

Weitere Inhalte zum Thema