Verwaltung 2.030

Auftaktveranstaltung

Fr 24 Sep 21

Vor dem Hintergrund gegenwärtiger gesamtgesellschaftlicher Herausforderungen wie dem Klimaschutz, einer resilienten Klimafolgenanpassung, sozialen Ungleichheiten oder der COVID-19-Pandemie sehen sich Kommunen einer zunehmenden Komplexität in ihrem Handeln und Entscheiden ausgesetzt. Mit dem Projekt „Verwaltung 2.030“ sollen innovative Verwaltungsstrukturen zur integriert-agilen Umsetzung der Agenda 2030 für eine Nachhaltige Entwicklung entwickelt und ihre Funktionsfähigkeit in der Stadtverwaltung Detmolds erprobt werden. Die Erkenntnisse dienen der direkten Umsetzung der im Frühjahr 2021 verabschiedeten Detmolder Nachhaltigkeitsstrategie, die sich bereits an den Sustainable Development Goals der Vereinten Nation orientiert. „Verwaltung 2.030“ ist Teil der Projektfamilie „Kommunen innovativ“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Der Auftakt des Modellprojekts am 24.09.2021 in Detmold bietet allen Interessierten aus Verwaltung, Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft – auch über die Grenzen Detmolds hinaus – neben einer Vorstellung des Projekts, einer Podiumsdiskussion mit Expert*innen aus der kommunalen Gemeinschaft auch fachliche Impulse und internationale Best-Practice Bespiele für nachhaltige Verwaltungsmodernisierung. Am Nachmittag steht der Fachaustausch im Rahmen einer Workshop-Phase zu den drei strukturellen Transformationsfeldern („Verwaltung“, „Finanzen“ und „Entscheidung“) sowie die offene Vernetzung zu den Themenkomplexen einer nachhaltigen Kommunalentwicklung im Fokus.

Frank Hilker, Bürgermeister der Stadt Detmold
Dr. Klaus Reuter, Geschäftsführer LAG 21 NRW e.V.
kuehl [at] difu [dot] de

Details

Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW e.V. (LAG 21)
Stadt Detmold
Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH (Difu)
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), FONA - Forschung für Nachhaltigkeit
Freie Plätze verfügbar
24.09.2021
10:00 - 15:45 Uhr
Stadthalle Detmold
Detmold

Weitere Inhalte zum Thema