Difu-WebSeminar

Verkehrspolitisch umsteuern!

Kommunen als Gestalter

Do 25 Mär 21
Fr 26 Mär 21

Die Verkehrswende hat begonnen. Der Umstieg zur Elektromobilität setzt ein, Bedarfsangebote ergänzen den öffentlichen Verkehr, auf Hauptverkehrsstraßen werden Kfz-Spuren zu Radwegen, es gibt Sharing- und Pooling-Dienste, und es gibt immer mehr multimodale Apps und vielerorts Mobilitätsstationen.

Neue Akteure bringen in immer kürzeren Abständen neue Dienstleistungen oder Fahrzeuge auf die Straßen und Innovationen auf den Markt. Welche sich davon durchsetzen und welche wieder verschwinden werden, ist im Vorfeld ungewiss.

Die Rolle deröffentlichen Hand wird damit anspruchsvoller und gestalterischer. Um gesellschaftliche, soziale, ökologische und wirtschaftliche Ziele zu erreichen, müssen Kommunen die verkehrspolitische Richtung steuern, Grenzen setzen und Netzwerke bilden. Die Mitarbeiter*innen müssen zwischen Trend und Schlüsselinnovation unterscheiden und mit einer Vielzahl neuer Akteure in den Dialog treten. Dafür braucht es eine starke öffentliche Hand mit klaren Zielvorstellungen und einem effektiven Instrumentenkasten.

Das WebSeminar untersucht, wie proaktive Kommunen in stürmischen Zeiten die Segel setzen. Wir sehen uns an, wie Städte den Wandel durch Grundsatzbeschlüsse und integrierte Pläne gestalten, wie sie technische Innovationen zielführend einsetzen und bürgerliches Engagement fördern. Im Seminar diskutieren Sie mit erfahrenen Praktikern, wie jede Kommune ein Leuchtturm für eine nachhaltige Entwicklung und lebenswerte Stadt werden kannn

Details

Führungs- und Fachpersonal aus den Bereichen Verkehr, Stadtentwicklung und -planung, Infrastruktur, Planungsbüros sowie Ratsmitglieder

Für Mitarbeiter/innen aus den Stadtverwaltungen,städtischen Betrieben und Ratsmitglieder gelten:

  • 140,–Euro für Teilnehmer/innen aus Difu-Zuwenderstädten
  • 180,– Euro für Teilnehmer/innen aus den Mitglieds-kommunen des Deutschen Städtetages, des Deutschen Städte-und Gemeindebundes und des Deutschen Landkreistages sowie NGO's.

Für alle übrigen Teilnehmer/innen gilt ein Preis von 210,–Euro.

Diese Gebühren sind nach § 4 UStG Abs. 22a steuerfrei.

Absagen / Stornierung durch Teilnehmende

Stornierungen müssen schriftlich erfolgen. Eine  kostenfreie  Stornierung  ist  bis 
14  Tage  vor  der  Veranstaltung  möglich.  Eine  schon  bezahlte  Teilnahmegebühr wird in diesem Fall voll erstattet. Bei Stornierungen ab dem 13. Kalendertag vor Veranstaltungsbeginn oder bei Nichterscheinen ist die volle Teilnahmegebühr fällig.
Die Veranstaltungsunterlagen werden Ihnen in diesem Fall zugesandt. Im Verhinderungsfall kann gerne schriftlich ein Ersatz benannt werden.

Änderungsvorbehalte und Absagen durch den Veranstalter
Bei zu geringer Beteiligung behalten wir uns vor, Veranstaltungen abzusagen. Die Gebühr wird in diesem Fall selbstverständlich erstattet. Die Übernahme jeglicher Ersatz- und Folgekosten der Teilnehmenden wegen Ausfall von Veranstaltungen oder Verschiebung von Terminen sind ausgeschlossen. Aus wichtigen inhaltlichen oder organisatorischen Gründen kann es im Einzelfall erforderlich sein, Programmänderungen vor oder während der Veranstaltung vorzunehmen.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese und alle erforderlichen Informationen finden Sie  unter: www.difu.de/agb.

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH (Difu)
Freie Plätze verfügbar
25.03.2021 - 26.03.2021
WebSeminar
Online

Weitere Inhalte zum Thema