Dialogforum Jugendhilfe

9. Plattform für öffentlichen Erfahrungsaustausch

Wie inklusiv sind „wir“ eigentlich schon? Welche neuen Gestaltungsmöglichkeiten gibt „uns“ das neue KJSG?

Di 16 Mär 21
  • Wie ist eigentlich unsere Erwartungshaltung, wenn wir uns jetzt (weiter) auf den Weg machen?
  • Was kommt auf Kommunen zu und wo stehen diese im Vergleich zu anderen?
  • Wie kann jede Kommune für sich herausfinden, was die passenden Lösungen sind?
  • Wer hat sich schon vorher auf den Weg gemacht und kann zeigen, wie „was“ geht?
  • Wie gestalten wir den Weg zur Umsetzung einer inklusiven Lösung in der Praxis?
  • Welche Aufträge gibt „uns“ das neue Kinder- und Jugendstärkungsgesetz und welche Gestaltungsmöglichkeiten resultieren daraus für die kommunale Praxis?
  • Welche gelungenen Konzepte, Projekte, Einrichtungen gibt es bereits, von denen die Praxis jetzt lernen kann?
  • Was muss neu entwickelt und implementiert werden? -  Strukturen, Prozesse und Personal? Was muss mit Blick auf Strukturen, Prozesse und Personal neu entwickelt und implementiert werden?
  • Welcher Gewinn ergibt sich daraus insbesondere für Kinder, Jugendliche und ihre Familien, aber auch für Fach- und Führungskräfte?

Unser Anliegen? Den gemeinsamen Dialog mit Ihnen als Fachkräfte über „die inklusive Lösung“ fortführen, Lösungen aufzeigen und die kommunale Praxis „mitnehmen“, auf „Wegen“, die bereits beschritten wurden und solchen, die noch in Planung sind.

Details

Fachkräfte der öffentlichen und freien Kinder- und Jugendhilfe und der Eingliederungshilfe
Dialogforum „Bund trifft kommunale Praxis“
Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH (Difu)
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)
Freie Plätze verfügbar
16.03.2021
09.00 -17.00 Uhr
WebSeminar
Online

Weitere Inhalte zum Thema