Difu-WebSeminar

Was geht?

Strategien, Handlungsspielraum und Inspiration für mehr Fußverkehr

Mo 25 Jan 21
Di 26 Jan 21

In immer mehr Kommunen schärft sich das Bewusstsein für die Rolle des Fußverkehrs als elementare Säule der Mobilität aber auch als Garant für die Lebensqualität in den Städten. Jeder Weg beginnt und endet zu Fuß, egal welche und wie viele Verkehrsmittel im weiteren Verlauf zusätzlich genutzt werden.

Fußverkehr ist ein unterschätztes Verkehrsmittel. Die stiefmütterliche Behandlung der Fußgänger ist angesichts seiner Bedeutung verwunderlich. In den deutschen Städten ist im Durchschnitt jeder vierte Weg ein Fußweg, in Kombination mit dem öffentlichen Verkehr hat er eine noch weitaus größere Bedeutung.

Wer nun Straßen für Fußgängerinnen und Fußgänger gestaltet möchte, muss aus öffentlichen Räumen wertvolle Orte schaffen, die neugierig machen, zu Bewegung, Verweilen und Identifikation einladen. Damit stehen die Ansprüche des Fußverkehrs noch oft gegen eine klassische Planungspraxis, die sich einseitig am Kfz-Verkehr orientiert. Gestalterische Antworten sind eine hochwertige, barrierefreie Straßengestaltung, niedrige Kfz-Geschwindigkeiten und gute Sichtbeziehungen.

Das Seminar nimmt Bezug auf aktuelle Initiativen, die StVO und Regelwerke fußverkehrsfreundlicher zu gestalten und zeigt verschiedene Strategien auf, den Fußverkehr in den Städten zu ver-bessern. Es wir Raum zum Erfahrungsaustausch geboten. Die Diskussion guter Beispiele soll zum Nachahmen anregen.

Details

Führungs- und Fachpersonal aus den Bereichen Stadt- und Verkehrsplanung, Freiraumplanung, Gesundheit, Verbände, Planungsbüros sowie Ratsmitglieder

Für Mitarbeiter/innen aus den Stadtverwaltungen, städtischen Betrieben und Ratsmitglieder gelten:

  • 140,– Euro für Teilnehmer/innen aus Difu-Zuwenderstädten
  • 180,– Euro für Teilnehmer/innen aus den Mitgliedskommunen des Deutschen Städtetages, des Deutschen Städte- und Gemeindebundes und des Deutschen Landkreistages sowie NGO's.

Für alle übrigen Teilnehmer/innen gilt ein Preis von 210,– Euro.

Diese Gebühren sind nach § 4 UStG Abs. 22a steuerfrei.

Absagen / Stornierung durch Teilnehmende
Stornierungen müssen schriftlich erfolgen. Eine  kostenfreie  Stornierung  ist  bis 
14  Tage  vor  der  Veranstaltung  möglich.  Eine  schon  bezahlte  Teilnahmegebühr wird in diesem Fall voll erstattet. Bei Stornierungen ab dem 13. Kalendertag vor Veranstaltungsbeginn oder bei Nichterscheinen ist die volle Teilnahmegebühr fällig.
Die Veranstaltungsunterlagen werden Ihnen in diesem Fall zugesandt. Im Verhinderungsfall kann gerne schriftlich ein Ersatz benannt werden.

Änderungsvorbehalte und Absagen durch den Veranstalter
Bei zu geringer Beteiligung behalten wir uns vor, Veranstaltungen abzusagen. Die Gebühr wird in diesem Fall selbstverständlich erstattet. Die Übernahme jeglicher Ersatz- und Folgekosten der Teilnehmenden wegen Ausfall von Veranstaltungen oder Verschiebung von Terminen sind ausgeschlossen. Aus wichtigen inhaltlichen oder organisatorischen Gründen kann es im Einzelfall erforderlich sein, Programmänderungen vor oder während der Veranstaltung vorzunehmen.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese und alle erforderlichen Informationen finden Sie  unter: www.difu.de/agb.

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH (Difu)
Freie Plätze verfügbar
25.01.2021 - 26.01.2021
WebSeminar
Online

Weitere Inhalte zum Thema