Difu-WebSeminar

Holzbau

Mehr Gestaltqualität, mehr Nachhaltigkeit? - Erfahrungsaustausch Baukultur

Do 10 Dez 20

Bauen mit Holz „liegt im Trend“ und immer mehr Landesbauordnungen öffnen sich für seine „mehr- und vielgeschossigen“ Potenziale – Holzbau schafft teils innovative Lösungen in Städtebau und Stadtentwicklung. Dabei geht es beispielsweise um Nachverdichtung und Gebäudeergänzung (z.B. auch Dachaufstockungen), Baugeschwindigkeit, Ressourcenschonung durch die Nutzung nachwachsender Rohstoffe, Baukostensenkungen, weniger invasive Baustellen, Energiestandards oder auch den Umgang mit Anforderungen an lärmarme Quartiere. Insbesondere auch im Hinblick auf die Herausforderung zahlreicher Kommunen sehr schnell (und preissensitiv) Wohnungen zu bauen und zeitnah mit der ergänzenden erforderlichen Infrastruktur nachzuziehen, kann Bauen mit Holz Chancen eröffnen.

Neben einer stärker auf Ressourcen fokussierten Betrachtung des nachwachsenden Rohstoffes Holz stehen die hochbaulichen und gestalterischen Qualitäten von Holzgebäuden als Thema der Baukultur. Vor diesem Hintergrund soll das Web-Seminar neben einer Aufbereitung der Rahmenbedingungen an Hand guter kommunaler Praxisbeispiele die Diskussion und den Erfahrungsaustausch anregen.

Das Seminar soll eine Plattform für die praxisorientierte Diskussion und einen Erfahrungsaustausch zur Baukultur bieten. Es setzt die im Jahr 2017 begonnene lose Reihe mit Veranstaltungen an der Schnittstelle zwischen Stadtentwicklung, Architektur, Prozessgestaltung und Fragen der Baukultur fort.

Details

Seminar für Führungs-und Fachpersonal aus den Bereichen Stadterneuerung, Denkmalschutz und Denkmalpflege, Stadtplanung und -entwicklung, Gestaltungsbeiräte, Architekten-kammernsowie Ratsmitglieder.

Für Mitarbeiter/innen aus den Stadtverwaltungen, städtischen Betrieben und Ratsmitglieder gelten:

80,– Euro für Teilnehmer/innen aus Difu-Zuwenderstädten
100,– Euro für Teilnehmer/innen aus den Mitgliedskommunen des Deutschen Städtetages, des Deutschen Städte- und Gemeindebundes und des Deutschen Landkreistages sowie NGO's.
Für alle übrigen Teilnehmer/innen gilt ein Preis von 120,– Euro.

Diese Gebühren sind nach § 4 UStG Abs. 22a steuerfrei.

Absagen / Stornierung durch Teilnehmende
Stornierungen müssen schriftlich erfolgen. Eine  kostenfreie  Stornierung  ist  bis 
14  Tage  vor  der  Veranstaltung  möglich.  Eine  schon  bezahlte  Teilnahmegebühr wird in diesem Fall voll erstattet. Bei Stornierungen ab dem 13. Kalendertag vor Veranstaltungsbeginn oder bei Nichterscheinen ist die volle Teilnahmegebühr fällig.
Die Veranstaltungsunterlagen werden Ihnen in diesem Fall zugesandt. Im Verhinderungsfall kann gerne schriftlich ein Ersatz benannt werden.

Änderungsvorbehalte und Absagen durch den Veranstalter
Bei zu geringer Beteiligung behalten wir uns vor, Veranstaltungen abzusagen. Die Gebühr wird in diesem Fall selbstverständlich erstattet. Die Übernahme jeglicher Ersatz- und Folgekosten der Teilnehmenden wegen Ausfall von Veranstaltungen oder Verschiebung von Terminen sind ausgeschlossen. Aus wichtigen inhaltlichen oder organisatorischen Gründen kann es im Einzelfall erforderlich sein, Programmänderungen vor oder während der Veranstaltung vorzunehmen.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese und alle erforderlichen Informationen finden Sie  unter: www.difu.de/agb.

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH (Difu)

Anmeldung

Freie Plätze verfügbar

Datum & Zeit

10.12.2020

Ort

WebSeminar
Online

Weitere Inhalte zum Thema