Difu-Seminar

So fördert das BMU nachhaltige Entwicklung in Strukturwandelregionen - Teil 1

Fokus: Förderung von Nachhaltigkeitskonzepten und Nachhaltigkeitsmanager*innen/Personal

Fr 04 Dez 20

Förderwissen zur KoMoNa-Richtlinie

Mit der Richtlinie „Kommunale Modellvorhaben zur Umsetzung der ökologischen Nachhaltigkeitsziele in Strukturwandelregionen“, kurz: KoMoNa, unterstützt das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) Kommunen und weitere Akteure in ausgewählten Strukturwandelregionen bei der Verwirklichung ökologischer Nachhaltigkeitsziele.

Das WebSeminar gibt einen Einblick, welche strategischen Vorhaben gefördert werden: Ein Nachhaltigkeitskonzept zeigt auf, wo Stellschrauben für kurz-, mittel- und langfristiges Handeln in Ihrer Kommune/Organisation liegen. Durch den Aufbau eines Nachhaltigkeitsmanagements mithilfe eines*einer Nachhaltigkeitsmanager*in wird das Fundament für die Umsetzung des im Konzept angelegten „Fahrplans“ gelegt.

Das erwartet Sie:

  • Vorträge zu den einzelnen Förderbausteinen:
    • Erstvorhaben: Erstellung von Nachhaltigkeitskonzepten und den Aufbau von Strukturen mithilfe einer Stelle für Nachhaltigkeitsmanagement
    • Anschlussvorhaben: Umsetzung von Projekten auf der Grundlage eines bestehenden Nachhaltigkeitskonzeptes
  • Tipps und Tricks für die Antragstellung
  • Praxis-Impulse: Strategisch gut aufgestellt – so funktioniert der nachhaltige Strukturwandel in Eschweiler
  • die Gelegenheit, Ihre Fragen zur Förderung zu stellen.

Die Veranstaltung ist Teil der dreiteiligen WebSeminar-Reihe "Förderwissen zur KoMoNa-Richtlinie. So fördert das BMU nachhaltige Entwicklung in Strukturwandelregionen."

Weitere Termine der WebSeminar-Reihe:

Leitung
utz [at] difu [dot] de
Leitung
riechel [at] difu [dot] de

Details

Alle, die sich für die Entwicklung nachhaltiger Vorhaben im Lausitzer, dem Rheinischen und dem Mitteldeutschen Revier interessieren.

Vertreter*innen aus dem Kreis der antragsberechtigten Organisationen aus diesen Revieren, wie zum Beispiel: Kommunen, Regional- und Landschaftsverbänden, (Kommunale) Unternehmen, Stiftungen, Vereine und Verbände, Hochschulen, Forschungs- und Wissenschaftseinrichtungen

Hinweis: Kommunen und andere Akteure der folgenden Regionen sind im Rahmen der KoMoNa-Richtlinie antragsberechtigt:

- Mitteldeutsches Revier
- Lausitzer Revier
- Rheinisches Revier

Welche Landkreise und Städte zu den drei Revieren gehören und damit antragsberechtigt sind, entnehmen Sie der Übersichtskarte im Downloadbereich.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldeschluss ist zwei Tage vor Veranstaltungsbeginn.

Änderungsvorbehalte und Absagen durch den Veranstalter
Bei zu geringer Beteiligung behalten wir uns vor, Veranstaltungen abzusagen. Die Gebühr wird in diesem Fall selbstverständlich erstattet. Die Übernahme jeglicher Ersatz- und Folgekosten der Teilnehmenden wegen Ausfall von Veranstaltungen oder Verschiebung von Terminen sind ausgeschlossen. Aus wichtigen inhaltlichen oder organisatorischen Gründen kann es im Einzelfall erforderlich sein, Programmänderungen vor oder während der Veranstaltung vorzunehmen.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese und alle erforderlichen Informationen finden Sie  unter: www.difu.de/agb.

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH (Difu)
Freie Plätze verfügbar
04.12.2020
10:00 Uhr - 12:00 Uhr
Online
krebs [at] difu [dot] de

Weitere Inhalte zum Thema