Difu-Dialoge

Klimaschutz im Aufwind – Verändern Protest-bewegungen das >politisch Machbare<?

Öffentliche, kostenfreie Vortrags- und Diskussionsveranstaltung, Beginn: 17 Uhr
Mi 29 Apr 20

Der Klimawandel hat auch im letzten Sommer mit Hitzerekorden und Extremwetterereignissen ein Gesicht bekommen; für immer mehr Menschen stellt er eine existenzielle Bedrohung dar. Schülerinnen und Schüler streiken, Wählerinnen und Wähler verlangen Antworten von der Politik, Kommunen rufen den Klimanotstand aus. Das Thema Klimaschutz ist in der Gesellschaft angekommen – wenngleich die Bereitschaft, Restriktionen hinzunehmen, gering bleibt. Was bedeutet diese Ambivalenz für Klimapolitik? Welchen Beitrag zu einer gesellschaftlichen Auseinandersetzung und zur Verschiebung des "politisch Machbaren" leisten Initiativen und Aktivisten? Ist der Klimanotstand in Kommunen Selbstverpflichtung und echter Aufbruch oder nur Symbolpolitik?

Podium

  • Dr. Nina Scheer, Mitglied des Deutschen Bundestages, Berlin
  • Jaromir Schmidt, Fridays for Future, Berlin
  • Cornelia Rösler, Difu
  • Moderation und Begrüßung Prof. Dr. Carsten Kühl, Difu

anschließend Fragen und Diskussion – auch mit dem Publikum

Dramaturgie
Die Vortrags- und Dialogreihe widmet sich verschiedenen aktuellen Themen zur „Zukunft der Städte“. Je nach Themenschwerpunkt setzt sich der Kreis der Teilnehmenden aus Politik, Bundes- und Landesverwaltungen, Bezirksämtern, Stadtverwaltungen, Medien sowie anderen öffentlichen und privaten Einrichtungen unterschiedlich zusammen. Nach der Präsentation des Themas startet die offene Diskussion. Gegen 19.00 Uhr besteht die Möglichkeit zur Fortsetzung der Gespräche in lockerer Atmosphäre an Stehtischen.

Eine Übersicht aller Difu-Dialoge und detailliertere Infos zu den Einzelveranstaltungen – mit Namen/Institutionen aller Referierenden und Moderierenden – sind auf der Difu-Website zu finden: www.difu.de/veranstaltungen/difu-dialoge

Im Rahmen der Difu-Öffentlichkeitsarbeit werden eventuell Foto-/Videoaufnahmen gemacht. Mit Ihrer Teilnahme erklären Sie sich einverstanden, dass Sie gegebenenfalls auf Aufnahmen zu sehen/hören sind.

Details

Alle Interessierten

Die Teilnahme ist gebührenfrei.

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH (Difu)

Weitere Inhalte zum Thema