Fahrradakademie

Kfz-Parken und Radverkehrsplanung

Flächenpotenziale, Konflikte, Lösungen
Di 18 Feb 20
Mi 19 Feb 20

Kommunen müssen zügig handeln: Zum einen steigt vielerorts vor allem im innerstädtischen Bereich der Radverkehr, zum anderen führen immer mehr und größere Kraftfahrzeuge zu gefährlichen Nutzungskonflikten im Straßenraum. Da der öffentliche Raum eine begrenzte Ressource ist, müssen trotz Konflikten nachhaltige Lösungen entwickelt werden, die einen sicheren und integrierten Radverkehr sowie umsetzbare Parkraummanagementmaßnahmen gewährleisten. Insgesamt umfasst das Seminar sechs praxisorientierte Vorträge und drei interaktive Arbeitsgruppen. Bei maximal 30 Teilnehmenden pro Seminar wird viel Raum für Diskussionen und Austausch geboten.

Am ersten Tag werden die Herausforderungen und Lösungen vorgestellt, wie das bestehende Kfz-Parkraumangebot im öffentlichen Raum so organisiert wird, dass der Radverkehr Raum für eine sichere und zuverlässige Führung bekommt:

  • Was sind die Hauptunfallursachen des Radverkehrs im Zusammenhang mit parkenden Kraftfahrzeugen?
  • Welche Lösungsmöglichkeiten gibt es, wenn das Kfz- Parken anders organisiert und besser kommuniziert wird?
  • Planungsbeispiele von beiden Referenten zum Thema „Kfz-Parken managen und Radverkehr sicher führen“ werden in zwei Arbeitsgruppen bearbeitet und diskutiert.
  • Wie muss der urbane Güterverkehr gesteuert werden, um einen sicheren Radverkehr zu ermöglichen?

Am zweiten Seminartag werden Chancen aufgezeigt, welche Flächenpotenziale für den Radverkehr durch die Umwandlung von Parkraum existieren:

  • Welche Lösungen haben sich bei der Umwandlung von Kfz-Stellplätzen zu Radverkehrsinfrastruktur bewährt, ohne dass der Fußverkehr zu kurz kommt?
  • Welche Entscheidungsprozesse müssen durchlaufen werden, um erfolgreich aus ruhendem Kfz-Verkehr fließenden Radverkehr zu machen?
  • In der zweiten Arbeitsgruppe des Tages können Planungsbeispiele aus der täglichen Arbeit der Teilnehmenden eingebracht werden, um so von den Ideen der Experten und den anderen Teilnehmenden zu profitieren.

Auch in den Niederlanden gibt es die beschriebenen Konflikte. Was können wir von unseren Nachbarn lernen?

Details

Die Teilnahmegebühr beträgt 70,00 Euro für einen Tag, 120,00 Euro für zwei Tage ohne Übernachtung und 170,00 Euro für zwei Tage mit Übernachtung und Frühstück. Enthalten sind eine Seminarmappe, die ausgewiesenen Pausenmahlzeiten sowie Tagungsgetränke während der Veranstaltung. Nicht enthalten sind Abendessen.

Fahrradakademie - Vernetzung, Fortbildung und Informationen für Kommunen
Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH (Difu)

Anmeldung

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist nicht mehr möglich.

Datum & Zeit

18.02.2020 - 19.02.2020

Ort

Handelsverband Hannover e.V., Raum 1
Hinüberstraße 16-18
30175 Hannover

Weitere Inhalte zum Thema