DB-Veranstaltungsticket

Webinar: Radwegebenutzungspflicht - Empfehlungen für eine kommunale Handlungsstrategie

21. Januar 2020

In der VwV-StVO heißt es: „Die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer geht der Flüssigkeit des Verkehrs vor“. Daraus ergibt sich eine Einschränkung hinsichtlich der Anordnung benutzungspflichtiger Radwege. Radwege mit Benutzungspflicht sind nur noch die Ausnahme. Für die Kommunen besteht daher die umfangreiche Aufgabe, das komplette Radverkehrsnetz auf Benutzungspflicht zu prüfen.

Darüber hinaus ist es wichtig, dass die Aufhebung der allgemeinen Radwegebenutzungspflicht in der breiten Bevölkerung bekannt wird, um Konflikte zu vermeiden. Im Vortrag werden rechtliche Vorgaben sowie die Anforderungen an Radwege mit und an jene ohne Benutzungspflicht erläutert. Die Ausführungen werden durch Praxisbeispiele veranschaulicht.

Referent: Dankmar Alrutz, PGV-Alrutz GbR, Hannover

Veranstaltungsort:
Online-Veranstaltung (Teilnahme über Browser)
Leitung: Sandra Lindner
Zielgruppen:

Kommunale Aufgaben- und Entscheidungsträger/innen, NGOs, Hochschulen und Forschungseinrichtungen, Planungsbüros, Verbände, Fachpersonal der Verkehrs- und Stadtplanung, Mitarbeiter/innen aus Städten, Kreisen und Gemeinden sowie aus Regional- und Landesbehörden

Veranstalter:
Anmeldung:

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist nicht mehr möglich.

Kosten: 

Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Plätze sind begrenzt. Die Webinarunterlagen werden grundsätzlich nur an Teilnehmende ausgegeben.

Ansprechpartner:
Dipl.-Ing. Simone Harms
Tel.: +493039001132
Fax.: +493039001241
E-Mail: harms@difu.de

Weitere Informationen: