DB-Veranstaltungsticket

Luftqualität und Gesundheit – Integriertes kommunales Vorgehen

11. - 12. November 2019 in Berlin

Die Qualität der Umgebungsluft ist von besonderer Bedeutung für unsere Gesundheit. Luftschadstoffe haben einen direkten Einfluss auf die menschliche Gesundheit. Die Luftqualität hat sich in Deutschland in den letzten Jahrzehnten wesentlich verbessert. Zahlreiche Maßnahmen zur Vermeidung und Verringerung der Emissionen haben dazu beigetragen. Die Einhaltung der EU-Grenzwerte für Feinstaub und Stickstoffdioxid stellt viele Kommunen jedoch vor große Herausforderungen. Im Rahmen eines vorsorgenden und umweltbezogenen Gesundheitsschutzes reichen klassische Maßnahmen der Luftreinhaltung vielerorts nicht aus, um Grenzwerte einzuhalten. Vielmehr ist eine integrierte Betrachtung und Entwicklung von Initiativen zur Verbesserung der Luftqualität erforderlich. Die Zusammenarbeit von Planungs-, Umwelt und Gesundheitsressorts spielt dabei eine wesentliche Rolle. Durch die Zusammenführung von Zielen und Maßnahmen der unterschiedlichen Ressorts können Synergien erkannt und genutzt werden. Von Bedeutung sind dabei integrierte Konzepte und integrative Ansätze, die relevante Themen wie Mobilität, Klimaanpassung, Klimaschutz, aber auch die Betroffenheit verschiedener Bevölkerungsgruppen betrachten.

Im Seminar werden Beispiele aus der kommunalen Praxis vorgestellt und diskutiert, die zeigen, wie ein integriertes kommunales Vorgehen zur Verbesserung der Luftqualität und damit zur Förderung der menschlichen Gesundheit beitragen kann. Neben Formen und Abläufen ressortübergreifender Zusammenarbeit bei der Berücksichtigung von Umwelt- und Gesundheitsbelangen stehen dabei konkrete Maßnahmen und Umsetzungsstrategien im Vordergrund.

Veranstaltungsort:
Deutsches Institut für Urbanistik
Zimmerstr. 13-15 (Eingang 14-15)
10969 Berlin
Leitung:Dipl.-Geogr. Björn Weber
Dipl.-Geogr. Franziska Wittkötter
Zielgruppen:

Zielgruppen: Führungs- und Fachpersonal aus den Bereichen Umwelt, Gesundheit, Verkehrsplanung, Stadtplanung, Klimaschutz, Soziales, Wohnungswesen; private Planungsbüros, Wissenschaftler/innen sowie Ratsmitglieder

Veranstalter:
Anmeldung:

Für Ihre Anmeldung nutzen Sie bitte das Online-Formular:

Online-Anmeldung

Anmeldeschluss ist zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn.

Kosten: 

Für Mitarbeiter/innen aus den Stadtverwaltungen, städtischen Betrieben und Ratsmitglieder gelten:

  • 255,– Euro für Teilnehmer/innen aus Difu-Zuwenderstädten
  • 385,– Euro für Teilnehmer/innen aus den Mitgliedskommunen des Deutschen Städtetages, des Deutschen Städte- und Gemeindebundes und des Deutschen Landkreistages sowie NGO's.

Für alle übrigen Teilnehmer/innen gilt ein Preis von 495,– Euro.

Diese Gebühren sind nach § 4 UStG Abs. 22a steuerfrei.

Mittag- und Pausenbewirtung sind in der Gebühr enthalten, Kosten für Anfahrt und Unterkunft müssen selbst getragen werden.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Diese und alle erforderlichen Informationen finden Sie unter:
www.difu.de/agb.

Ansprechpartner:

Deutsches Institut für Urbanistik
Zimmerstr. 13-15
10969 Berlin
fortbildung@difu.de