DB-Veranstaltungsticket

Sichere Veranstaltungen im öffentlichen Raum – Trends, Konzepte, Maßnahmen

24. - 25. Oktober 2019 in Berlin

Veranstaltungen im öffentlichen Raum können die Lebensqualität und kulturelle Vielfalt in Städten und Gemeinden stärken. Sie sind weiche Standortfaktoren im Stadtmarketing. Die Palette der Veranstaltungen reicht von Straßenfesten- und Volksfesten über Jahrmärkte, Konzerte und Sportereignissen bis zu Großveranstaltungen im öffentlichen Raum und Massenansammlungen ohne erkennbaren Veranstalter. Veränderte Veranstaltungsformen, gestiegene Sicherheitsbedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger ebenso wie veränderte Bedrohungssituationen z.B. durch eine erhöhte Terrorgefahr machen Neuorientierungen bei der (Weiter-)Entwicklung von Sicherheitskonzepten und -maßnahmen notwendig. Damit stellen sich Fragen wie:

  • Welche Arten von Veranstaltungen lassen sich im öffentlichen Raum durchführen?
  • Wie sehen integrierte Sicherheitskonzepte aus? Welche neuen Anforderungen müssen sie erfüllen?
  • Wie kann man die Zusammenarbeit der Beteiligten verbessern und effizienter gestalten?
  • Welche Möglichkeiten der technischen Sicherung stehen zur Verfügung?
  • Wie lässt sich die Sicherheitskommunikation bei Veranstaltungen im öffentlichen Raum verbessern?
  • Welche Potenziale eines modernen Crowd Management können genutzt werden?

Das Seminar gibt einen Überblick über bestehende Ansätze und einen Ausblick auf zukünftige Entwicklungen mit Beiträgen aus Forschung und Praxis und bietet die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch.

Veranstaltungsort:
Deutsches Institut für Urbanistik
Zimmerstr. 13-15 (Eingang 14-15)
10969 Berlin
Leitung:Dr. Holger Floeting
Anna Rau (DEFUS)
Zielgruppen:

Führungs- und Fachpersonal aus Ordnungsverwaltung, Stadtentwicklungs- und Stadtplanungsämtern, der Polizei, von Veranstaltern und Sicherheitsdienstleistern sowie Ratsmitglieder

Veranstalter:
Anmeldung:

Für Ihre Anmeldung nutzen Sie bitte das Online-Formular:

Online-Anmeldung

Anmeldeschluss ist zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn.

Kosten: 

Für Mitarbeiter/innen aus den Stadtverwaltungen, städtischen Betrieben und Ratsmitglieder gelten:

  • 255,– Euro für Teilnehmer/innen aus Difu-Zuwenderstädten
  • 385,– Euro für Teilnehmer/innen aus den Mitgliedskommunen des Deutschen Städtetages, des Deutschen Städte- und Gemeindebundes und des Deutschen Landkreistages sowie NGO's.

Für alle übrigen Teilnehmer/innen gilt ein Preis von 495,– Euro.

Diese Gebühren sind nach § 4 UStG Abs. 22a steuerfrei.

Mittag- und Pausenbewirtung sind in der Gebühr enthalten, Kosten für Anfahrt und Unterkunft müssen selbst getragen werden.

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Diese und alle erforderlichen Informationen finden Sie unter:
www.difu.de/agb.

Ansprechpartner:

Deutsches Institut für Urbanistik
Zimmerstr. 13-15
10969 Berlin
fortbildung@difu.de